Brain Cane (dt. Gehirn Cane) –
Hierzu wird eine sehr lange, schmale und dünne Platte aus unifarbenem Clay (z.B. schwarz oder weiß) mit einer langen
Skinner-Blend belegt. Nun werden die beiden Platten in der Hand zunächst ein paar Windungen wie bei der
Akkordeon-Faltung zusammengelegt, dann geht man, wie bei einem Mäander, ganz oder teilweise über die Faltungen wieder zurück… Akkordeon-Faltung… Mäander…. wenn die gesamte Platte so gelegt ist, wird komprimiert. Die Cane zeigt nun ein Muster, das an die Windungen eines Gehirns erinnert. Die Unterplatten können dünner als die Skinner-Blend sein und man kann schwarz und weiß aufeinander als Unterplatten nehmen.
http://www.polymerclaycentral.com/braincane.html