SchleifpapierSchleifpapier (engl. Sandpaper) - Clay sollte mit Nass/Trocken-Schleifpapier geschliffen werden. Es gibt unterschiedliche Schleifpapier-Standards, den europäischen FEPA-Standard, der auf dem Schleifpapier an dem „P“ vor der Zahl zu erkennen ist (z.B. P600) und den amerikanischen CAMI-Standard, ohne Buchstaben vor der Körnungsangabe (z.B. 400). Leider bezeichnen die Zahlen beider Standards nicht das Gleiche. CAMI 600 entspricht etwa einem FEPA P1200. Deshalb sollte man die beiden nicht miteinander mischen, man schleift sonst ungewollt wieder mit gröberem Papier und muss von vorne beginnen. Daneben gibt es auch sogenannte Micro-Mes... (engl. Sandpaper) –
ClayClay (eigentlich Polymer Clay oder PC) -  Ofenhärtende Modelliermasse wird bei ca. 130°C im Backofen gehärtet, wodurch sie fest wird. Sie bleibt im ungehärteten Zustand nahezu unbegrenzt haltbar, im Gegensatz zu lufttrocknender Modelliermasse, die mit der Zeit eintrocknet. Clay ist jahrelang brauchbar, wird höchstens etwas härter, was man aber u.a. mit Clay Softener oder Mix Quick beheben kann (siehe alten Clay wieder weich bekommen). Die unterschiedlichen Sorten (Fimo, Kato Polyclay, Pardo, Premo, Cernit, Sculpey etc.) werden in leicht unterschiedlichen Farbpaletten angeboten, haben leicht unterschiedliche Eigenschaften... sollte mit Nass/Trocken-Schleifpapier geschliffen werden. Es gibt unterschiedliche Schleifpapier-Standards, den europäischen FEPA-Standard, der auf dem SchleifpapierSchleifpapier (engl. Sandpaper) - Clay sollte mit Nass/Trocken-Schleifpapier geschliffen werden. Es gibt unterschiedliche Schleifpapier-Standards, den europäischen FEPA-Standard, der auf dem Schleifpapier an dem „P“ vor der Zahl zu erkennen ist (z.B. P600) und den amerikanischen CAMI-Standard, ohne Buchstaben vor der Körnungsangabe (z.B. 400). Leider bezeichnen die Zahlen beider Standards nicht das Gleiche. CAMI 600 entspricht etwa einem FEPA P1200. Deshalb sollte man die beiden nicht miteinander mischen, man schleift sonst ungewollt wieder mit gröberem Papier und muss von vorne beginnen. Daneben gibt es auch sogenannte Micro-Mes... an dem „P“ vor der Zahl zu erkennen ist (z.B. P600) und den amerikanischen CAMI-Standard, ohne Buchstaben vor der Körnungsangabe (z.B. 400). Leider bezeichnen die Zahlen beider Standards nicht das Gleiche. CAMICAMI -  Amerikanischer Standard bei Schleifpapier. Die Körnungsangabe bezeichnet feineres Papier als die vergleichbare Angabe beim europ. FEPA-Standard. Zur Unterscheidung wird CAMI-Schleifpapier nur mit der Körnungsangabe beschriftet, während beim FEPA-Schleifpapier ein „P“ davor steht. 600 entspricht etwa einem FEPAFEPA Europäischer Standard bei Schleifpapier mit einem "P" vor der Körnungsangabe. Die Körnungsangabe bezeichnet gröberes Papier als die vergleichbare Angabe beim amerik. CAMI-Standard. z. B. ein P800 entspricht nur etwa einem CAMI 400. Man muss also bei den Angaben aus amerikanischen Anleitungen ein entsprechend höheres FEPA‑Schleifpapier nehmen. Eine Übersicht findet sich unter dem Stichwort Schleifpapier. P1200. Deshalb sollte man die beiden nicht miteinander mischenMischen (engl. mixing, merging, blending) - 1)Polymer Clay kann man mischen um neue Farbtöne zu erhalten. Man kann sowohl unterschiedliche Farbtöne einer Clay-Marke mischen, als auch die verschiedenen Clay-Marken miteinander mischen (solange sie die gleiche Härtungstemperatur haben). Entweder man vermischt die Farbtöne nur teilweise z.B. durch das Marmorieren oder Herstellen einer Skinner-Blend oder man knetet die Masse so lange, bis die Farbtöne sich gleichmäßig vermischt haben und ein neuer Farbton entstanden ist. Hier wird, wie auch beim Farbdrucker, subtraktiv gemischt (siehe Farblehre). 2)In Polymer Clay kann man andere..., man schleiftSchleifen bzw. Schmirgeln (engl. sanding) - Um Unebenheiten und Fingerabdrücke von dem gehärteten Clay zu entfernen muss man das Werkstück schleifen. Dazu benutzt man nacheinander Nass/Trocken-Schleifpapier der Körnungen ca. 400, 600, 800 und 1000 (CAMI-Standard) und wenn möglich noch höher. Geschliffen wird mit etwas Wasser und einem Tropfen Spülmittel, so verhindert man, dass der Schleifstaub herumwirbelt und eingeatmet wird und sich das Schleifpapier damit zu schnell zusetzt. Nach jedem Schleifvorgang mit einer Körnung sollte das Stück abgewaschen werden um eventuell abgelöste Schleifkörner zu entfernen, erst dann geht man... sonst ungewollt wieder mit gröberem Papier und muss von vorne beginnen. Daneben gibt es auch sogenannte Micro-Mesh-Schleifpapier mit wieder einer eigenen Größenangabe. Die eindeutige Bezeichnung der Größe der Schleifteilchen in Micron (µ) ist leider auf den SchleifpapierenSchleifpapier (engl. Sandpaper) - Clay sollte mit Nass/Trocken-Schleifpapier geschliffen werden. Es gibt unterschiedliche Schleifpapier-Standards, den europäischen FEPA-Standard, der auf dem Schleifpapier an dem „P“ vor der Zahl zu erkennen ist (z.B. P600) und den amerikanischen CAMI-Standard, ohne Buchstaben vor der Körnungsangabe (z.B. 400). Leider bezeichnen die Zahlen beider Standards nicht das Gleiche. CAMI 600 entspricht etwa einem FEPA P1200. Deshalb sollte man die beiden nicht miteinander mischen, man schleift sonst ungewollt wieder mit gröberem Papier und muss von vorne beginnen. Daneben gibt es auch sogenannte Micro-Mes... nicht angegeben (1 µ = 0,001mm). Hier eine kleine Gegenüberstellung:

FEPAFEPA Europäischer Standard bei Schleifpapier mit einem "P" vor der Körnungsangabe. Die Körnungsangabe bezeichnet gröberes Papier als die vergleichbare Angabe beim amerik. CAMI-Standard. z. B. ein P800 entspricht nur etwa einem CAMI 400. Man muss also bei den Angaben aus amerikanischen Anleitungen ein entsprechend höheres FEPA‑Schleifpapier nehmen. Eine Übersicht findet sich unter dem Stichwort Schleifpapier. CAMICAMI -  Amerikanischer Standard bei Schleifpapier. Die Körnungsangabe bezeichnet feineres Papier als die vergleichbare Angabe beim europ. FEPA-Standard. Zur Unterscheidung wird CAMI-Schleifpapier nur mit der Körnungsangabe beschriftet, während beim FEPA-Schleifpapier ein „P“ davor steht. Micro-Mesh µ
P600 400 ~26
P800 500 1500 ~22
P1200 600 1800 ~15
P1500 800 2400 ~12
P2000 1000 3200 ~10
P4000 1200 8000 ~5
1500 12000 ~3
2000 ~1

siehe auch http://www.onlineindustrialsupply.com/frasqu.html oder http://www.feinewerkzeuge.de/G10019.htm oder http://www.metalclayuk.co.uk/asp/MicronsGrits.asp