BargelloBargello -  Ursprünglich ist damit ein gewebtes oder gesticktes Treppen-Muster auf Stoff gemeint. Hier werden dazu Streifen von Clay-Platten oder eine Scheibe einer Streifen-Cane wiederum in Streifen geschnitten (im 90° oder 45° Winkel zu den Farbstreifen). Die geschnittenen Streifen zeigen jetzt aneinander gereihte Rechtecke oder Parallelogramme, verschiedener Farbtöne. Die Streifen werden nun mit ihren Längsseiten leicht versetzt aneinandergelegt. Beispiel http://www.pcpolyzine.com/2004sept/cassy4.jpg – 
Ursprünglich ist damit ein gewebtes oder gesticktes Treppen-Muster auf Stoff gemeint.
Hier werden dazu Streifen von Clay-PlattenPlatte (engl. Sheet) - Hier ist eine mehr oder weniger dünn ausgerollte Platte (Lage, Schicht) aus Clay gemeint. Platten sind Grundlage für u.a. die Streifen-Cane und die Jellyroll, beide gehören zu den Grundformen in der Cane-Herstellung. Sie können mit dem Acrylstab, der Walze, oder, in besonders gleichmäßiger Stärke, mit der Nudelmaschine ausgerollt werden. Sie können mit Klingen oder Ausstechformen geschnitten werden. oder eine ScheibeCane-Scheiben schneiden (engl. slicing Canes) - Kann man mit einer scharfen, dünnen Klinge oder mit einem Cane Slicer. Damit die Cane sich beim Schneiden nicht verzieht oder einseitig an ihrer Auflagefläche abflacht, sollte man die Cane nach dem Herstellen und vor dem Schneiden ruhen lassen, eventuell im Kühlschrank kühlen oder sogar kurze Zeit einfrieren und nach jedem Schnitt etwas um ihre Längsachse drehen. http://www.kerstinsfimoseite.de/fimo/filmcaneschneiden.html  einer Streifen-CaneStreifen-Cane (engl. Striped Cane) - Es werden zwei oder mehr Platten, in unterschiedlichen Farben oder Farbverläufen (siehe Skinner-Blend) aufeinander gelegt. Durch das Halbieren des Platten-Stapels und erneutes aufeinander Legen der beiden Hälften verdoppelt man die Streifenzahl. Das kann beliebig oft wiederholt werden. Obwohl nicht in Rollenform spricht man trotzdem von einer Cane. Gehört zu den Grundformen der Cane-Herstellung. http://www.polymerclaycentral.com/cyclopedia/stripedcane_mia.html Nimmt man nur zwei Farben, kann daraus eine Schachbrett-Cane gemacht werden. wiederum in Streifen geschnittenSchneiden (engl. cutting) - Clay lässt sich sowohl in rohem als auch in gehärtetem Zustand (wenn das Werkstück nicht zu dick ist) schneiden. Am besten mit speziellen Klingen oder einem Skalpell. Aber auch Scheren oder Locher eignen sich. (im 90° oder 45° Winkel zu den Farbstreifen). Die geschnittenen Streifen zeigen jetzt aneinander gereihte Rechtecke oder Parallelogramme, verschiedener FarbtöneFarbton (engl. Hue) - Ein Begriff aus der Farblehre, der neben Helligkeit und Sättigung eine grundlegende Eigenschaft einer Farbe bezeichnet. Farbtöne sind z.B. rot, blau, gelb, grün, orange, lila, braun.
Die Streifen werden nun mit ihren Längsseiten leicht versetzt aneinandergelegt.
Beispiel http://www.pcpolyzine.com/2004sept/cassy4.jpg