alte Canes wiederbelebenalte Canes wiederbeleben - Auch hier helfen das Erwärmen durch Tragen am Körper, ein Wasserbad im Gefrierbeutel oder das Legen auf die handwarme Heizung. Dabei muss man jedoch darauf achten, dass die Cane nicht über 40°C heiß werden darf, sonst beginnt der Aushärtungsprozess. Eine weitere Methode ist es, sie vorsichtig weiter zu reduzieren oder zu komprimieren. Auch das Schlagen der Cane auf die Arbeitsfläche oder das Schlagen der Cane mit einem Acrylstab wird empfohlen. Man kann sie mit Sculpey® Liquid Clay Softener einreiben und diesen einwirken lassen. Mit leichtem Druck auf der Arbeitsfläche hin- und herrollen. Vorsichtig ver...
Auch hier helfen das Erwärmen durch Tragen am Körper, ein Wasserbad im Gefrierbeutel oder das Legen auf die handwarme Heizung. Dabei muss man jedoch darauf achten, dass die CaneCane (dt. Musterrolle) und caning - Das ist der englische Ausdruck für Stock/Stab. Hier aber sind damit die gemusterten Rollen aus Clay und ihre Herstellung gemeint. Die Canes sind so hergestellt, dass sich das Muster durch die ganze Länge der Rolle zieht (wichtig ist, keine Zwischenräume zu lassen, sonst verzieht sich das Muster beim Reduzieren). Diese Technik ist von den italienischen Glasbläsern entlehnt, die dort als Millefiori – tausend Blumen – bekannt geworden ist. Es gibt z. B. Canes mit Blumenmustern, Blätter-Canes, Brain-Canes, Bull’s-Eye-Canes, Jellyrolls, Canes mit Gesichtern, Tieren usw. Auch rechteckige,... nicht über 40°C heiß werden darf, sonst beginnt der Aushärtungsprozess.
Eine weitere Methode ist es, sie vorsichtig weiter zu reduzierenReduzieren (engl. reducing) - So wird die Technik genannt, mit der man große Canes im Durchmesser verringert und die Länge vergrößert. Mit gleichmäßigem Druck wird die Cane, meist von innen nach außen, mit der Hand oder mit dem Acrylstab zusammengedrückt und dabei gleichzeitig in die Länge gezogen. Dadurch kann man auch aus einer Cane verschieden dicke Canes erstellen. http://www.polymerclaycentral.com/poleigh/reducing.html. Das Gegenteil ist das Komprimieren. oder zu komprimierenKomprimieren -  Das Gegenteil von Reduzieren. Hierbei wird die Cane zusammengedrückt und dabei gleichzeitig verdickt..
Auch das Schlagen der CaneCane (dt. Musterrolle) und caning - Das ist der englische Ausdruck für Stock/Stab. Hier aber sind damit die gemusterten Rollen aus Clay und ihre Herstellung gemeint. Die Canes sind so hergestellt, dass sich das Muster durch die ganze Länge der Rolle zieht (wichtig ist, keine Zwischenräume zu lassen, sonst verzieht sich das Muster beim Reduzieren). Diese Technik ist von den italienischen Glasbläsern entlehnt, die dort als Millefiori – tausend Blumen – bekannt geworden ist. Es gibt z. B. Canes mit Blumenmustern, Blätter-Canes, Brain-Canes, Bull’s-Eye-Canes, Jellyrolls, Canes mit Gesichtern, Tieren usw. Auch rechteckige,... auf die ArbeitsflächeArbeitsfläche (engl. Workspace) - Sollte aus einem glatten, kratzfesten und gut zu reinigenden Material bestehen (z.B. Glas oder eine keramische Fliese). Je nach Material bleibt der Clay mehr oder weniger daran haften, was für manche Anwendungen (z.B. Mokume Gane) vorteilhaft, bei anderen Anwendungen aber hinderlich ist. Mit z.B. Stärkemehl als Trennmittel kann man das Anhaften verhindern. Ist die Arbeitsfläche feuerfest, so kann man das Werkstück, ohne es anzuheben und damit wahrscheinlich zu verformen, direkt auf der Arbeitsfläche härten. Je härter das Material der Arbeitsfläche, desto schneller werden allerdings die Klinge... oder das Schlagen der CaneCane (dt. Musterrolle) und caning - Das ist der englische Ausdruck für Stock/Stab. Hier aber sind damit die gemusterten Rollen aus Clay und ihre Herstellung gemeint. Die Canes sind so hergestellt, dass sich das Muster durch die ganze Länge der Rolle zieht (wichtig ist, keine Zwischenräume zu lassen, sonst verzieht sich das Muster beim Reduzieren). Diese Technik ist von den italienischen Glasbläsern entlehnt, die dort als Millefiori – tausend Blumen – bekannt geworden ist. Es gibt z. B. Canes mit Blumenmustern, Blätter-Canes, Brain-Canes, Bull’s-Eye-Canes, Jellyrolls, Canes mit Gesichtern, Tieren usw. Auch rechteckige,... mit einem AcrylstabAcrylstab (engl. Acrylic Roller) - Mit dem Acrylstab (Plexiglasrolle) kann man den Clay ausrollen. Ersatzweise geht auch eine glatte Flasche oder eine kleine Walze (insbesondere wenn man nur eine Hand frei hat). Ein Nudelholz ist nicht zu empfehlen, weil der Clay an dem Holz haften bleibt. wird empfohlen. Man kann sie mit Sculpey® Liquid Clay SoftenerSculpey® Liquid Clay Softener -  Eine Flüssigkeit, die den Clay weicher und geschmeidiger macht und flüssigen Clay verdünnt. Alte Bezeichnung "Sculpey Diluent". Andere Mittel dafür sind Mix Quick oder Nähmaschinenöl. Siehe alten Clay wieder weich bekommen. einreiben und diesen einwirken lassen. Mit leichtem Druck auf der ArbeitsflächeArbeitsfläche (engl. Workspace) - Sollte aus einem glatten, kratzfesten und gut zu reinigenden Material bestehen (z.B. Glas oder eine keramische Fliese). Je nach Material bleibt der Clay mehr oder weniger daran haften, was für manche Anwendungen (z.B. Mokume Gane) vorteilhaft, bei anderen Anwendungen aber hinderlich ist. Mit z.B. Stärkemehl als Trennmittel kann man das Anhaften verhindern. Ist die Arbeitsfläche feuerfest, so kann man das Werkstück, ohne es anzuheben und damit wahrscheinlich zu verformen, direkt auf der Arbeitsfläche härten. Je härter das Material der Arbeitsfläche, desto schneller werden allerdings die Klinge... hin- und herrollen. Vorsichtig verbiegen und verdrehen.