Das ehemalige Polyclaykunst.de-Forum

Eine komprimierte Zusammenstellung aller Forenbeitrage von 2009 bis zur Schließung 2017.

Avatar
Forum Scope


Match



Forum Options



Min search length: 3 characters / Max search length: 84 characters
The forums are currently locked and only available for read only access
sp_TopicIcon
Wechselring gerissen
Avatar
svenelo
451 Posts
(Offline)
1
19. September 2011 - 19:31
Print

Hallihallo,
ich habe mich in den letzten Tagen an einige wenige Ringe herangewagt.
Die Bandringe, die ich bisher gemacht habe sind robust und scheinen unproblematisch alle Alltagsarbeiten mit zu machen.
Meine Versuche mit Wechselringen sind da weniger erfolgreich.
Erst habe ich einen Ring mit einer normalen Schraube gemacht. Das schien ganz ok. Zwischen den Clayschichten und der Schraube habe ich ein Faserband eingearbeitet, was man normalerweise zum gipsen von Übergängen an Rigipsplatten benutzt, dadurch schien die Schraube gut verankert.
Allerdings war es fast unmöglich ein Endstück mit einer Mutter so zu versehen, dass ich sie auch aufschrauben konnte.

In Bettinas Tutorial zu ihren Wechselringen habe ich dann gesehen, das sie dort Buchscharuben verwendet.
Ein Versuch meinerseits mit einer Buchschraube war erfolgreicher, was das Aufschrauben angeht, leider ist schon beim ersten probetragen die Schraube aus dem Ring gebrochen.
Ich hatte hier zwar auch das Faserband eingearbeitet, allerdings nur unter der Schraube, weil die für die Maschen im Netz zu dick war.

(drücke ich mich einigermaßen verständlich aus?)

Was kann ich tun, damit die Schraube im Ring hält. Sie ist ja durch das Auf- und Abschrauben auch einiger Belastung ausgesetzt.

Avatar
Guest
2
19. September 2011 - 20:32
Print

hmmm....welchen Clay benutzt du? Mit Kato bei 155 Grad sollte das gehen - auch ohne Faserband....

ich denke auch, dass das Faserband die Clayschichten daran hindert, sich ordentlich miteinander zu verbinden. HAst du mal ohne probiert?

Avatar
svenelo
451 Posts
(Offline)
3
20. September 2011 - 20:36
Print

Bisher habe ich Fimo classic benutzt.
Ich hatte schon gelesen, dass Kato wohl besser geeignet ist, dann muss ich es wohl doch mal damit probieren - schade 🙁
Und wie steht es mit Pardo Artclay?

Mit dem Faserband hatte ich die Hoffnung, den Ring sehr dünn machen zu können. Aber ich versuche es mal ohne.
Die Clayschichten halten allerdings gut zusammen (das Band ist je eher ein Netz)
Die Schraube hat sich natürlich nicht mit dem clay verbunden und so ist die obere clayschicht rund um die Schraube sauber weggebrochen - sieht eigentlich ganz interessant ist, weil nun ein sehr glatte Kuhle in der Mitte des Rings zu finden ist.

Avatar
Guest
4
20. September 2011 - 21:48
Print

pardo clay ist sehr flexibel und wird auch nicht so hart wie kato. für die ringbänder gibts meiner meinung nach keinen clay der besser geeignet ist als kato....alles andere ist nach dem härten noch immer sehr flexibel und wird bei körperwärme noch weicher....leider.

Avatar
svenelo
451 Posts
(Offline)
5
21. September 2011 - 15:34
Print

Danke für deine Hilfe :), ich werde es mal mit Kato und ohne Band versuchen.

Avatar
Guest
6
21. September 2011 - 17:01
Print

gerne:)

Forum Timezone: Europe/Berlin
All RSSShow Stats
Administrators: beddie, Ulrike Schaffrath
Moderators: Martina
Top Posters:
Anon: 6001
Anke: 4735
Starke Stücke: 2266
Claudia: 1230
HedwigHarmes: 1183
Susi: 1136
Simone: 1115
senta: 979
texku: 921
Blickfang: 875
Newest Members:
Marlin
Forum Stats:
Groups: 7
Forums: 102
Topics: 2410
Posts: 51680

 

Member Stats:
Guest Posters: 1
Members: 237
Moderators: 1
Admins: 2

Most Users Ever Online
101
Currently Online
Guest(s)
45
Currently Browsing this Page

1 Guest(s)