Bundeslade modellieren | Polymer Clay allgemein | Forum

Avatar
Forum Scope


Match



Forum Options



Min search length: 3 characters / Max search length: 84 characters
The forums are currently locked and only available for read only access
sp_TopicIcon
Bundeslade modellieren
RSS
Avatar
Guest
1
27. September 2014 - 21:53
Print

Hallo liebe Clayer/innen,

ich bin von Beruf Reli-Lehrerin und würde gern mal die Bundeslade und die anderen Gegenstände der Stiftshütte modellieren. Was mich aber sehr abschreckt, sind die Cheruben/Engel, die auf dem Deckel sitzen/stehen. Wie kriegt man das stabil hin? Denn sie müsste transportabel sein. Eine Texturplatte in hebräischer Schrift gibt's wahrscheinlich nicht. (10-Gebote-Steintafeln) oder gibt's eine israelische Clay-Gilde? Für Ideen wär ich dankbar.

@Ulrike, ich wusste nicht, in welche Abteilung ich den Beitrag stecken soll. Du darfst ihn schieben, wohin Du willst.

Avatar
svenelo
451 Posts
(Offline)
2
28. September 2014 - 6:48
Print

Wie groß sollen die Cherubim denn werden?
Und was macht dir Sorgen? Die Größe an sich? Das Abbrechen von ausladenden Flügeln oder die Lagerung beim Transport?

Avatar
mingapunga
6610 Posts
(Offline)
3
28. September 2014 - 14:54
Print

Hebräische Texturplatten gibt es
Ich hab auch sowas, aber keine Ahnung was a draufsteht...womöglich gar nichts "Heiliges"??? (siehe Bild), gab's mal bei Ebay zu ersteigern

Beim Thema Engel fällt mir meine Weihnachtpyramide ein, da sind die Flügel der Engel aufzustecken, so lassen sie sich besser verstauen

hier findest du diverses über die Israelische claygilde:
Google-Sucher ergibt: ** you do not have permission to see this link **

Ein (ältere) Artikel bei IPCA: ** you do not have permission to see this link **
Flickr der Israelischen Clay Gilde: ** you do not have permission to see this link **
Schreib doch Mira, Iris, Yonat oder andere einfach an, bei Facebook oder über Flickr...

Avatar
Guest
4
28. September 2014 - 16:50
Print

Das Kästchen soll nicht sehr groß werden, höchstens 10 x 7 cm, also auch die Engel nicht so riesig. Trotzdem sind die abstehenden flügel abbruchgefährdet.
Hab grade in dem Link von dir, Ulrike, entdeckt, dass die Iris Mishley, von der ja viel im Forum steht, Israelin ist. Interessant!
Ich geh jetzt mal im Unterforum Techniken/ Figuren stöbern, vielleicht finde ich da noch hilfreiche Tipps. Ich brauche ja 4 gleichmäßige Flügel. Vielleicht muss ich mir von solchen Metall-Engelsflügeln eine Mold machen.

Avatar
Susi
1136 Posts
(Offline)
5
29. September 2014 - 15:21
Print

Kleine Idee am Rande: Kannst du vielleicht den Deckel so machen dass du ihn zum Aufbewahren und Transport einfach "falsch herum" draufsetzen kannst, also die Zierseite "innen" und die Innenseite, die ja im normalen Zustand keiner sieht, nach oben gedreht?

Avatar
Guest
6
30. September 2014 - 14:12
Print

Das ist eine gute Idee! Dann müsste ich auf den Deckel nochmal eine etwas kleinere, dünne Platte drauflegen und darauf die Engel, damit der Deckel wenn er verkehrtrum draufsitzt, nicht umherrutscht. Danke Susi!

Avatar
Susi
1136 Posts
(Offline)
7
1. Oktober 2014 - 9:10
Print

Uhm, das muss ich jetzt aber nicht verstehen, oder? *g*

Avatar
Guest
8
2. Oktober 2014 - 22:15
Print

Hab heute mal meine erste Bundeslade (noch ohne Engel) angefangen. Schon die Kiste zu modellieren war von vielen Schwierigkeiten begleitet. Mein Unterbau aus 2 ausgestopften Streichholzschachteln war nicht hart und nicht exakt genug.
Dann: wie bekommt man die kleinere Deckelinnenplatte so exakt auf die größere, dass der Rand überall gleich ist? Das liest sich im Tutorial ziemlich einfach. (Es war allerdings kein Bundesladentut).

@Susi, der Deckel darf ja, auch wenn er verkehrtrum draufsitzt, nicht so umherrutschen, dass die Engel immer ihre Flügel anbollern an den Seitenwänden, wenn ich mit dem Auto eine Kurve fahre. Die innere kleinere Platte auf dem Deckel ist sozusagen die Bremse. Ein Schreiner wuüsste da einen Fachausdruck.

Ich wollte vergoldetetes Holz imitieren, wo man die Holzmaserung noch sieht. Tja, ich hab aber keinen "Kantenumleimer" an meine "Bretter" drangemacht. Jetzt sieht man am Rand die braune Fimo-Unterschicht.
Foto folgt.

Avatar
Michaela Dannehl
731 Posts
(Offline)
9
3. Oktober 2014 - 7:07
Print

Gieß die Schachteln mit Gips aus. Dann sind sie stabil.

Avatar
Martina
2116 Posts
(Offline)
10
3. Oktober 2014 - 9:55
Print

1. äußere Deckelplatte härten
2. Deckelplatte innen auflegen (bis auf Rand mit Liquid ankleben), Pappstreifen (oder Lineal o Ä) in der gewünschten Randbreite auflegen, und mit Cutter den Rand entlang des Streifens abschneiden und überschüssigen Clay abziehen

den nicht gewünschten sichtbaren Rand mit Goldstift ummalen

Avatar
Guest
11
4. Oktober 2014 - 20:27
Print

Oh, welch coole Tipps!! Hab ich mir schon fast gedacht, dass es einen Trick geben muss, wie man den inneren Deckel zentrieren kann. Da muss ich noch eine zweite Bundeslade machen.

Avatar
mingapunga
6610 Posts
(Offline)
12
6. Oktober 2014 - 9:17
Print

du kannst auch nach dem Härten der äußeren Deckelplatte, die innere (etwas größer als sie eigentlich sein sollte) auflegen und auf die Schachtel vorsichtig andrücken. Dann wieder runter nehmen und entlang der Markierung, die die Schachtel hinterlassen hat, zurechtschneiden, dann passt sie 100%

das Gleiche geht auch mit 2 rohen Platten gleichzeitig....

Avatar
Guest
13
7. Oktober 2014 - 11:52
Print

Nur kriegt man den überstehenden Clay nicht so gut wieder runter, oder, bei 2 rohen Platten. In dem Buch von Irene Semanchuk, das ich mir neulich gekauft hab, hab ich jetzt auch eine Anleitung für eine Dose gefunden. Die Tricks sind eigentlich einfach und logisch, komisch, dass ich nicht selbst draufgekommen bin. Danke auf jeden Fall.

Avatar
mingapunga
6610 Posts
(Offline)
14
8. Oktober 2014 - 8:04
Print

Nur kriegt man den überstehenden Clay nicht so gut wieder runter, oder, bei 2 rohen Platten.[/quote:tbcdh057]

kommt auf den Clay, wie fest du die beiden Platten schon angedrückt hast, ob du am Rand etwas Trennmittel benutzt hast etc. an... aber prinzipiell hast du Recht

Avatar
Guest
15
16. Oktober 2014 - 21:58
Print

Meine 2. Bundeslade ist fertig, wer gucken will, siehe flickr. Die Kiste ist vom Flohmarkt, dann vergoldet, Engel aus Fimo. Das Ganze ist ca. 8x8x5 cm groß. Man kann den Deckel um 90° öffnen, dann schlagen die Engel nicht auf dem Boden auf. Die Stangen sind noch etwas krumm, da muss ich mit der Zange nochmal die Ösen zurechtbiegen. Zum Transport kommt sie in ein ausgepolstertes Kistchen.

Avatar
Susi
1136 Posts
(Offline)
16
17. Oktober 2014 - 12:28
Print

Wow

Forum Timezone: Europe/Berlin
All RSS Show Stats
Administrators: beddie, Ulrike Schaffrath
Moderators: Martina
Top Posters:
Anon: 6001
Anke: 4735
Starke Stücke: 2266
Claudia: 1230
HedwigHarmes: 1183
Susi: 1136
Simone: 1115
senta: 979
texku: 921
Blickfang: 875
Newest Members:
Marlin
Forum Stats:
Groups: 7
Forums: 102
Topics: 2410
Posts: 51680

 

Member Stats:
Guest Posters: 1
Members: 237
Moderators: 1
Admins: 2

Most Users Ever Online
84
Currently Online
Guest(s)
1
Currently Browsing this Page

1 Guest(s)