Das ehemalige Polyclaykunst.de-Forum

Eine komprimierte Zusammenstellung aller Forenbeitrage von 2009 bis zur Schließung 2017.

Avatar
Forum Scope


Match



Forum Options



Min search length: 3 characters / Max search length: 84 characters
The forums are currently locked and only available for read only access
sp_TopicIcon
Gutes Tool zum Löcherbohren
Avatar
Guest
1
28. August 2011 - 12:55
Print

Hallo Ihr Lieben,

ich habe aus Spaß (da ich vom rebornen komme) die Löcher der ungebackenen Clay versuchsweise mit einer Rootingnadel gebohrt.Ging besser als mit einer Injektionsnadel und ich wollte den Tipp gerne weiter geben.
Die Rootingnadel ist eigentlich eine Feltingnadel die man normalerweise zum Filzen nimmt.

Meine geliebten Swirlies bohre ich aber erst nach dem Backen da baut mir mein Mann noch ein Gestell für. Kann darüber erst berichten wenn ich es habe.

Avatar
mingapunga
6610 Posts
(Offline)
2
28. August 2011 - 13:14
Print

kann ich mir gar nicht vorstellen, dass es mit einer Filznadel wirklich gut geht. Muss ich glatt mal ausprobieren. Ich stelle mir vor, dass das gebogenen Ende am Griff stört. Mit einer Injektionsnadel kann ich es mir sogar noch weniger vorstellen. Die kann man doch nicht so gut halten.
Ich benutze am liebsten eine lange Stopfnadel, die ich mit einem Claygriff versehen habe, ähnlich wie ich das bei diesen Bohrern gemacht habe: ** you do not have permission to see this link **

Avatar
Guest
3
28. August 2011 - 21:54
Print

Habe ich schon gelesen Ulrike.Aber für mich war es mit der Stopfnadel eine einzige Qual.
Sorry, für die Feltingnadel habe ich natürlich einen Griff, ach das habe ich natürlich vergessen zu schreiben. *seufz Für mich als Reborner natürlich klar aber hier kann man das ja nicht wissen.

Das mit der Injektionsnadel habe ich mal wo aufgschnappt, diese habe ich natürlich auch auf eine Spritze gesteckt.

Man kann aber beide Sachen auch sehr gut ohne Griff verwenden-und ich bin ein echter Tolpatsch was sowas anbelangt aber wenn sogar ich das kann 😉

Naja jeder muss halt seine Methode entdecken dachte nur so als Tipp vielleicht hilfreich.

Avatar
Guest
4
25. September 2012 - 18:20
Print

Ich benutze am liebsten eine lange Stopfnadel, die ich mit einem Claygriff versehen habe, ähnlich wie ich das bei diesen Bohrern gemacht habe: ** you do not have permission to see this link **[/quote:1ngt1o9b]" (Zitat Ulrike)

Ich bin begeistert von der pfiffigen Idee!

Avatar
mingapunga
6610 Posts
(Offline)
5
25. September 2012 - 18:42
Print

die Idee stammt nicht von mir

Forum Timezone: Europe/Berlin
All RSSShow Stats
Administrators: beddie, Ulrike Schaffrath
Moderators: Martina
Top Posters:
Anon: 6001
Anke: 4735
Starke Stücke: 2266
Claudia: 1230
HedwigHarmes: 1183
Susi: 1136
Simone: 1115
senta: 979
texku: 921
Blickfang: 875
Newest Members:
Marlin
Forum Stats:
Groups: 7
Forums: 102
Topics: 2410
Posts: 51680

 

Member Stats:
Guest Posters: 1
Members: 237
Moderators: 1
Admins: 2

Most Users Ever Online
101
Currently Online
Guest(s)
48
Currently Browsing this Page

1 Guest(s)