Das ehemalige Polyclaykunst.de-Forum

Eine komprimierte Zusammenstellung aller Forenbeitrage von 2009 bis zur Schließung 2017.

Avatar
Forum Scope


Match



Forum Options



Min search length: 3 characters / Max search length: 84 characters
The forums are currently locked and only available for read only access
sp_TopicIcon
Pastellkreiden
Avatar
Anon
6001 Posts
(Offline)
1
11. März 2009 - 18:03
Print

Hallo ihr Lieben,

ich habe mir vor einiger Zeit ein Set mit Pastellkreiden bei Lidl gekauft (quasi aus Protest, weil die Ölfarben natürlich wieder ausverkauft waren), ich habe ausprobiert, ob man sie mit Clay verwenden kann. Es geht! Ich habe sie mit wenig Wasser angefeuchtet und dann mit einem Pinsel die Oberfläche von hellem Clay bemalt, anschließend gebacken. Das ging echt gut, hätte ich nicht gedacht. Sie lassen sich zwar nicht absolut "streifenfrei" auftragen, ich habe sie für eine neue "Maske" genommen, da ist mir der Effekt genau recht. Vorsichtshalber habe ich die Maske dann lackiert, ich muss noch testen, ob die Farbe sonst wieder abgeht.
Das Schöne ist, in dem Pack sind 36 Farben, und bei dieser Art Anwendung reicht die Packung sicherlich bis an mein Lebensende.

Grüße,

Margit

Avatar
Guest
2
11. März 2009 - 18:16
Print

Margit,
theoretisch können wir auch mit wenig flüßig clay vermischen?

Avatar
susanlea67
4353 Posts
(Offline)
3
11. März 2009 - 18:17
Print

Oder praktisch auch zerreiben zu feinem Puder
und clay einfärben... 😉

Avatar
Anon
6001 Posts
(Offline)
4
11. März 2009 - 18:29
Print

Susanne und Zsu,

ich denke schon, dass beide Möglichkeiten gehen. Das Set hat viele schöne Farben und ist gemessen an der Riesenmenge nicht teuer. Ich muss noch etwas an der Maske herumwerkeln, dann mache ich ein Foto. Tschüssi ihr beiden Lieben,

Margit

Avatar
mingapunga
6610 Posts
(Offline)
5
11. März 2009 - 20:29
Print

Lindly Haunani schabt die Kreiden ab und färbt damit translucent Clay um z.B. Sand Jade zu machen. Sie lässt dann die Minibrökchen so wie sie sind und mischt mit der Nudelmaschine. Aber kein Vermengen bis alles ganz einheitlich ist.
** you do not have permission to see this link **

Avatar
ksx
1130 Posts
(Offline)
6
11. März 2009 - 20:34
Print

Beim Miniaturenkurs in Wiesbaden hat Ellen Pastelkreide zerrieben um damit Kartoffelschalen und Pfirsichhaut zu erzeugen. Das war hinterher recht fest, aber Schmuck & Co hat sicherlich eine deutlich höhere Belastung als Miniaturen.

Avatar
Anon
6001 Posts
(Offline)
7
12. März 2009 - 14:50
Print

Hallo,

ist echt klasse, was man damit alles machen kann, ich staune! Was mich total überrascht hat, ist dass ich nach dem Backen noch einmal Farbe aufgetragen habe und das wunderbar geklappt hat, sie hat perfekt gehaftet und gut gedeckt.

Margit

Avatar
8
16. März 2009 - 23:04
Print

Lindly Haunani schabt die Kreiden ab und färbt damit translucent Clay um z.B. Sand Jade zu machen. Sie lässt dann die Minibrökchen so wie sie sind und mischt mit der Nudelmaschine. Aber kein Vermengen bis alles ganz einheitlich ist.
** you do not have permission to see this link **[/quote:1yt8jf1u]

blöde frage, weil mein englisch - nun ja, etwas eingerostet und ich muss gestehen, dass ich über diesen link nur drübergeflogen bin, aber sind das nicht ölpastell-kreiden die lindly haunani da verwendet hat? ich könnte schwören, dass ich als kind genau diese ölkreiden gehabt hab...

Avatar
Hoedlgut
1751 Posts
(Offline)
9
17. März 2009 - 6:08
Print

Ja ich hab auch geglaubt dass es Wachsmalkreiden oder so sind, oder?

Avatar
susanlea67
4353 Posts
(Offline)
10
17. März 2009 - 6:27
Print

Also, die Teile auf dem ersten Foto sind definitiv Ölkreiden!

Im Text benutzt sie ja nur das Wort "crayons", Pastellkreiden
werden soweit ich mich erinnere, in all meinen Büchern immer
als "chalk(s)" erwähnt...

Avatar
Susi
1136 Posts
(Offline)
11
17. März 2009 - 8:40
Print

Crayons sind Wachsmalkreiden, das stimmt ganz sicher, ich hab vor zig Jahren mal welche am Jahrmarkt gewonnen. Die sahen sogar genauso aus wie die auf dem Foto.

Avatar
mingapunga
6610 Posts
(Offline)
12
17. März 2009 - 8:48
Print

jaja ... schon gut....wenn ihr es so genau nehmen wollt. Aber das Gleiche kann man ja mit anderen Farben auch machen. Es könnten auch die Spitzabfälle von Buntstiften sein. Das Ergebnis ist natürlich leicht anders, weil die unterschiedlichen Stifte eine unterschiedliche Konzistenz haben, aber die Idee die dahinter steckt ist doch die Selbe.

Avatar
Guest
13
25. März 2009 - 10:25
Print

Hallo

und vielen Dank für den super Tip.Die Seite von Lindly Haunani kannte ich noch nicht.Danke Ukrike für den Link!

Da ist wieder so viel Inspiration,daß ich mit dem Anschauen schon nicht weiter komme. Wachskreiden,Pastellkreiden liegen bei mir immer herum,da ich ja auch male und zeichne.Die werde ich jetzt mal mit Fimo verarbeiten....

Wann bitte soll man die vielen Ideen umsetzen???????

Liebe Grüße
Maria

Avatar
senta
979 Posts
(Offline)
14
25. März 2009 - 10:26
Print

Eine gute Frage, Maria, eine sehr gute Frage! 😉

Avatar
Susi
1136 Posts
(Offline)
15
25. März 2009 - 10:30
Print

Fang' einfach an eine To-Do Liste zu führen, wie so viele andere hier auch. *seufz*

Und mit jedem Buch kommen neue Ideen dazu, mit jedem Link, mit jedem Thread hier.

Aber das ist allemal besser als Langeweile, oder? <g>

Forum Timezone: Europe/Berlin
All RSSShow Stats
Administrators: beddie, Ulrike Schaffrath
Moderators: Martina
Top Posters:
Anon: 6001
Anke: 4735
Starke Stücke: 2266
Claudia: 1230
HedwigHarmes: 1183
Susi: 1136
Simone: 1115
senta: 979
texku: 921
Blickfang: 875
Newest Members:
Marlin
Forum Stats:
Groups: 7
Forums: 102
Topics: 2410
Posts: 51680

 

Member Stats:
Guest Posters: 1
Members: 237
Moderators: 1
Admins: 2

Most Users Ever Online
101
Currently Online
Guest(s)
46
Currently Browsing this Page

1 Guest(s)