Das ehemalige Polyclaykunst.de-Forum

Eine komprimierte Zusammenstellung aller Forenbeitrage von 2009 bis zur Schließung 2017.

Avatar
Forum Scope


Match



Forum Options



Min search length: 3 characters / Max search length: 84 characters
The forums are currently locked and only available for read only access
sp_TopicIcon
Fimo Flüssig hält nicht
Avatar
texku
921 Posts
(Offline)
1
9. März 2009 - 11:26
Print

Liebe Mädel, sich muß mal einen Hilferuf starten: ich habe mir ein Armband aus etching-Teilen gemacht, leicht gebogen auf einer Dose gebacken, (alles wie bei Beddie in Wiesbaden gelernt) und habe dann im 2. Backdurchlauf von hinten in die Wölbung ein Extruder-Röhrchen mit Fimo flüssig befestigt. HAbe das gute Stück dann stolz getragen und traue meinen Augen nicht, ein Plättchen fehlte plötzlich. ALs ich dann bei den Anderen etwas fester geruckelt habe, sind alle abgegangen.
Was habe ich Dussel verkehrt gemacht? Und wie kriege ich das wieder repariert? Hält kleben mit 2Komponenetn-Kleber? Das muß ja schon was aushalten, mit einem Armband bleibt man ja auch mal z.B. an dr Tischkante hängen.
Bedröppelte Grüße 🙁

Avatar
Guest
2
9. März 2009 - 14:33
Print

Es wundert mich, dass das Fimo flüssig nicht hät - aber ich denke 2-Komponenten-Epoxy wird den Job auf jeden Fall richtig machen

Avatar
Martina
2116 Posts
(Offline)
3
9. März 2009 - 14:37
Print

Kannst du mal ein Foto einstellen? 2 Komponentenkleber hält bestimmt - abhängig von der Auflage-/bzw. Klebefläche. So ist es aber auch mit Liquid.

Avatar
Guest
4
10. März 2009 - 8:46
Print

Geht auch mit Sekundenkleber....

....jaaaaa FIMO liquid ist kein Kleber, das hab ich auch schon festgestellt. wenn du da mal ein bisschen aneckst irgendwo oder das gute Teil nicht vorsichtig hinlegst, kann da schon was wieder abgehen....

2-Komponentenkleber (so wie ich das in Erinnerung habe) für so ein kleines Teil zum festkleben..... zuerst anrühren, dann soviel, was du wegschmeissen musst, echt schade!

Avatar
Susi
1136 Posts
(Offline)
5
10. März 2009 - 10:02
Print

Also ich weiss nicht... so viel Erfahrung hab ich nicht mit Fimo Liquid, aber als ich mal was wieder runterkriegen wollte hatte ich ganz schön zu tun, habe es dann mit dem Xacto Cutter vorsichtig runtergesäbelt... das wiederspricht so völlig euren Beschreibungen hier!

Avatar
Guest
6
10. März 2009 - 10:05
Print

Also ich weiss nicht... so viel Erfahrung hab ich nicht mit Fimo Liquid, aber als ich mal was wieder runterkriegen wollte hatte ich ganz schön zu tun, habe es dann mit dem Xacto Cutter vorsichtig runtergesäbelt... das wiederspricht so völlig euren Beschreibungen hier![/quote:t4ndpxtc]

Kommt vielleicht auf die Form an, wenn leicht gebogen, so kriegste da nicht viel drauf und es fliesst ja runter, wenn du zuviel aufträgst. Wenn was flach ist, kannste schon mehr liquid draufpatschen!

Avatar
Susi
1136 Posts
(Offline)
7
10. März 2009 - 11:10
Print

Das hiesse dann dass das Problem einfach nur an 'zu wenig' Liquid lag?

Und ja, mein Anhänger (Faux Schiefer vom letzten Workshop) war gerade, mit Liquid war die Rolle hinten draufgeklebt.

Avatar
texku
921 Posts
(Offline)
8
10. März 2009 - 16:24
Print

Hallo Mädels,
danke für die Hilfe. An zu wenig kann es nicht gelegen haben, denn ich habe es auf der "hohle" Seite aufgeklebt, da konnte nichts weglaufen. Ich habe langsam das Gefühl, mein Fimo flüssig ist zu alt, kann das sein? Es ist sehr zähflüssig, so dass ich es nicht dünn auftragen kann, wenn ich das irgendwo brauche. Kürzlich habe ich mit Angelina-Fasern experimentiert, habe die zusammengebügelten Fasern auf gebackenes Clay gelegt und wollte das dann durch eine Schicht Fimo flüssig abdecken und gleichzeitig verbinden. An manchen Stellen hat sich das flüssige gar nicht mit dem schon gebackenen verbunden und es sind häßliche Blasen entstanden.

Avatar
mingapunga
6610 Posts
(Offline)
9
10. März 2009 - 17:24
Print

hast du den Untergrund vor dem Auftragen gut gesäubert? Also Fettfrei?

Avatar
Guest
10
10. März 2009 - 18:32
Print

Fimo flüssig und Metall kann doch nicht halten....wenn du den Clay wirklich auf dem Reif festbekommen willst musst du ihn nach dem Backen mit 2 Komp-Epoxy draufkleben

Avatar
texku
921 Posts
(Offline)
11
11. März 2009 - 10:27
Print

@ Ulrike: ich habs aus dem Ofen genommen, abkühlen lassen und draufgepappt, kann natürlich sein, das ich fettige Finger hatte ;-), da werde ich beim nächsten Mal drauf achten, danke!

@ Bettina: nein, kein Metall, Fimo-Röhrchen aus dem Extruder, dadurch eine Kordel, mit Kordelstopper statt Verschluß, wollte ich mal ausprobiern, bin immer auf der Suche nach Verschluß-Alternativen. Wenn das Teil repariert ist, kann ich ja mal ein Foto machen.

Avatar
Guest
12
11. März 2009 - 11:17
Print

aaahsooo!

Avatar
mingapunga
6610 Posts
(Offline)
13
11. März 2009 - 18:45
Print

da würd ich die Röhrchen seitlich mit festem Clay abstützen, dann ist mehr als nur 1/2 Millimeter Kontaktfläche. Je geringer die Kontaktfläche ist, desto schlechter ist der Halt, das wäre bei "normalem" Kleber ja genauso. Oder Röhrchen halbieren und denn hast du gerade SChnittkanten und auch noch 2, die dem Klaber oder Liquid Clay Fläche geben.

Forum Timezone: Europe/Berlin
All RSSShow Stats
Administrators: beddie, Ulrike Schaffrath
Moderators: Martina
Top Posters:
Anon: 6001
Anke: 4735
Starke Stücke: 2266
Claudia: 1230
HedwigHarmes: 1183
Susi: 1136
Simone: 1115
senta: 979
texku: 921
Blickfang: 875
Newest Members:
Marlin
Forum Stats:
Groups: 7
Forums: 102
Topics: 2410
Posts: 51680

 

Member Stats:
Guest Posters: 1
Members: 237
Moderators: 1
Admins: 2

Most Users Ever Online
130
Currently Online
Guest(s)
1
Currently Browsing this Page

1 Guest(s)