Das ehemalige Polyclaykunst.de-Forum

Eine komprimierte Zusammenstellung aller Forenbeitrage von 2009 bis zur Schließung 2017.

Avatar
Forum Scope


Match



Forum Options



Min search length: 3 characters / Max search length: 84 characters
The forums are currently locked and only available for read only access
sp_TopicIcon
extruder
Avatar
greti53
565 Posts
(Offline)
1
11. Dezember 2008 - 14:42
Print

hallo, ich hab eine frage: hat jemand schon mal probiert, den extruder mit irgendetwas zu "ummanteln", oder gibt es irgendeinen trick, damit man keine blasen bekommt vom festhalten des extruders? nach 3x hintereinander verwenden hatte ich eine ganz rote handinnenfläche und ansätze von blasen!

lg
greti

Avatar
Guest
2
11. Dezember 2008 - 16:31
Print

Hallo Greti, vielleicht ist Deine Knete nicht gut weichgeknetet? Das Problem hatte ich noch nie bei meinem Ex (der grüne)

Avatar
Claudia
1230 Posts
(Offline)
3
11. Dezember 2008 - 16:53
Print

Hallo Greti,
was meinst du mit ummanteln?
So wie hier?
** you do not have permission to see this link **
** you do not have permission to see this link **
** you do not have permission to see this link **

Ich hab auch schon eine ganze Weinflasche ummantelt - find sie leider grad nicht - und selbst da hatte ich weder rote Handflaechen noch Blasen. Ich denke man muss erst alles Extrudern (OK, geht auch mit dem neuen Extruder in die Knochen, find ich...), dann alles mit leichtem Druck "hindrapieren", und dann sanft alles immer wieder in den Handflaechedrn rollen. Hast du vielleicht zu arg gedrueckt??

LG,
Claudia

Avatar
Claudia
1230 Posts
(Offline)
4
11. Dezember 2008 - 16:55
Print

Ach, entschuldigung, jetzt les ich erst richtig - es geht nicht um da ummanteln, sondern um das festhalten... sorry. Also, das festhalten tut mir auch weh, ich nehm in inzwischen immer ein Kuechentuch zw. haltender hand und Extruder, machmal doppelt gefaltet. Dann hat man noch einen festen Griff und trotzdem noch genug "Grip"

LG,
Claudia

Avatar
mingapunga
6610 Posts
(Offline)
5
11. Dezember 2008 - 17:14
Print

Hatte das Problem noch nicht, aber ich könnte mir gut die billige Silikon_Backmatte von Aldi vorstellen. Die hab ich mir extra für meinen Mini-Backofen gekauft um Clay darauf zu backen. Die Reste von der kleiner geschnittenen Matte liegen noch für irgendwann-mal-irgendwas rum.

Avatar
greti53
565 Posts
(Offline)
6
11. Dezember 2008 - 17:22
Print

okay, danke euch allen! werd erstmal den clay weicher kneten und den "kleinen grünen" mit dem geriffelten griff dann in ein küchentuch packen!

lg
greti

Avatar
Anon
6001 Posts
(Offline)
7
11. Dezember 2008 - 18:04
Print

Hallo Greti,

das Problem habe ich auch manchmal, ich ziehe einfach ein Paar dicke Lederhandschuhe an, da rutscht der Extruder nicht weg,

Margit

Avatar
Guest
8
11. Dezember 2008 - 18:55
Print

Ich lasse meinen Freund drehen und drücken (hihi). Ich hab nämlich das gleiche Problem, mit Fimo geht's, aber Kato Clay geht sehr schwer.

Avatar
goodrun
147 Posts
(Offline)
9
11. Dezember 2008 - 20:05
Print

ja das kenn ich auch! das kann ordentlich weh tun... du könntest ja mal versuchen deinen extruder mit einem schraubstock festzuhalten - vielleicht ginge das - dann musst du nur noch kurbeln und was drunterstellen zum auffangen?! habs nicht probiert - ist nur so eine idee!!! also keine garantie fürs gelingen 😉

Avatar
greti53
565 Posts
(Offline)
10
11. Dezember 2008 - 22:23
Print

danke nochmal für die weiteren tips! lederhandschuhe hören sich auch gut an! meine männer sind leider gerade dann nicht da, wenn ich fimosiere! und der, der´s neulich probiert hat, hat auch gleich gejammert! schraubstock steht im keller und da wird hauptsächlich mit holz und autoteilen gebastelt, nicht die ideale umgebung für feine sachen wie extruderschnürchen!

werd weiterprobieren!

liebe grüße
greti

ps: hab dieses we den letzten markt und dann muss ich dringend anfangen zum keksebacken. da wird der clay mal ein bisschen rasten müssen!

Avatar
goodrun
147 Posts
(Offline)
11
12. Dezember 2008 - 8:11
Print

ps: hab dieses we den letzten markt und dann muss ich dringend anfangen zum keksebacken. da wird der clay mal ein bisschen rasten müssen![/quote:2i496a0i]

wo bist du dieses wochenende noch???

Avatar
koliebri
298 Posts
(Offline)
12
12. Dezember 2008 - 9:59
Print

Hallo Greti,
ich könne mir vorstellen daß Du mit Schrumpfgummi Dein Problem dauerhaft beheben könntest. Bei uns gibt es das im Baumarkt -ich glaube Obi oder Bauhaus- bei Elektroisolierklebeband,...(am besten nachfragen). Das ist ein schwarzer, dünnwandiger Gummischlauch den Du einfach über was auch immer drüberziehst und erwärmst (z.B. mit einer Kerze) damm schrumpft er zusammen, wird dickwandiger und liegt dann ganz eng an Deinem Teil an > haste also dann einen gummierten Griff. Gibt es mit verschiedenen Durchmessern im Mixpack und ist nicht teuer (vielleicht so ca. 3€...?).

Viel Spaß beim Keksebacken. Ich hab letzes WE vier Bleche gemacht, sind schon fast alle wieder weg...

Avatar
greti53
565 Posts
(Offline)
13
12. Dezember 2008 - 21:25
Print

@ gudrun:
noch einmal in gmunden. heute war´s wieder echt zääääääääääh!

@ daliah: das hört sich ja auch toll an. muß ich schauen, ob´s das bei uns in einem baumarkt auch gibt!
wenn ich meine kekse nicht portionsweise ausgebe, sind sie wahrscheinlich auch so schnell weg!
mal schauen, wieviele ich schaffe!

liebe grüße

greti

Avatar
MAHO2008
75 Posts
(Offline)
14
23. Januar 2009 - 8:02
Print

Ich bin zwar extrem spät dran, aber ich habe doch noch einen Tipp: Ich habe meinem Vater einen Schraubstock ausgerissen und meinen Extruder nun dort eingespannt - klappt wunderbar, und meine Hände blieben verschont.

Liebe Grüsse

Maja

Avatar
Guest
15
23. Januar 2009 - 11:14
Print

Ihr Lieben,

Handschuh / Lederlappen ist ein tolle Idee.

es gibt auch die Möglichkeit, die Extruder-"Kurbel " zu verlängern.
passenden Rohr aufstecken.
Das ergibt eine bessere/größere Kraftübertragung.
~~~~winkt ZILLY

Avatar
greti53
565 Posts
(Offline)
16
23. Januar 2009 - 18:27
Print

hallo, maja! danke für deinen tip! schraubstock ist leider im keller und da wird mit holz und autoteilen gewerkelt - also nicht so gut für fimo!
hallo, zilly! ebenfalls danke für deine tips! lederhandschuh ist gut! für die kurbel hab ich eh schon das verlängerungsteil, aber beim festhalten des extruders selbst gab´s das problem. vor allem , wenn der clay etwas härter ist.

liebe grüße
greti

Avatar
Guest
17
23. Januar 2009 - 20:12
Print

Ich lasse meinen Freund drehen und drücken (hihi)[/quote:2an9xa71]

Liebe Carina!

Da bringst Du mich doch glatt auf `ne super Idee!
aber ich glaub nicht, daß mein Mann da mitmacht... macht Dein Freund das freiwillig???

neugierige Grüße
Sissy

Avatar
Susi
1136 Posts
(Offline)
18
26. Januar 2009 - 8:56
Print

Da bringst Du mich doch glatt auf `ne super Idee!
aber ich glaub nicht, daß mein Mann da mitmacht... [/quote:1x8exc3a]
Nicht "jammern", Sissy, du hast doch ein Spitzenmodell von Mann erwischt der dir tolle Clay-Träume erfüllt!

Und perfekt ist doch niemand 😉

Avatar
Guest
19
19. August 2014 - 12:45
Print

Nachdem ich schon 2 Dichtungsringe beim Extrudern mit dem Walnut Hollow kaputtgemacht habe und nun mal harten Clay durchnudeln wollte, hab ich ihn auch längs in die Schraubstockbacken geklemmt, und das ging wunderbar und ich glaube auch extruderschonender, weil ja alle Kraft nach vorne geht. Wenn man den Extruder in der Hand hält und beim Drehen wackelt, wird die Mechanik ja oft falsch belastet. Meine Perlen sind endlich so gekrackelt gemustert geworden wie ich es hier schon oft auf Bildern gesehen, aber nie hingekriegt habe. Bild folgt nach dem Schleifen.

Forum Timezone: Europe/Berlin
All RSSShow Stats
Administrators: beddie, Ulrike Schaffrath
Moderators: Martina
Top Posters:
Anon: 6001
Anke: 4735
Starke Stücke: 2266
Claudia: 1230
HedwigHarmes: 1183
Susi: 1136
Simone: 1115
senta: 979
texku: 921
Blickfang: 875
Newest Members:
Marlin
Forum Stats:
Groups: 7
Forums: 102
Topics: 2410
Posts: 51680

 

Member Stats:
Guest Posters: 1
Members: 237
Moderators: 1
Admins: 2

Most Users Ever Online
101
Currently Online
Guest(s)
2
Currently Browsing this Page

1 Guest(s)