Das ehemalige Polyclaykunst.de-Forum

Eine komprimierte Zusammenstellung aller Forenbeitrage von 2009 bis zur Schließung 2017.

Avatar
Forum Scope


Match



Forum Options



Min search length: 3 characters / Max search length: 84 characters
The forums are currently locked and only available for read only access
sp_TopicIcon
Transfer- Qualität
Avatar
ksx
1130 Posts
(Offline)
1
8. März 2010 - 18:24
Print

Ich rubbel mir derzeit beim Transfer den Wolf :o)

Momentan versuche ich farbige Laserausdrucke mittels Wasser und Rubbeln auf Clay zu bringen. Nach einigen Versuchen klappt das auch ganz gut, aber weiterhin nicht perfekt. Da stellt sich mir die Frage, ob 100% Bildqualität bei dieser Methode überhaupt möglich sind.
Was meint Ihr?

Avatar
Knutsel
242 Posts
(Offline)
2
8. März 2010 - 19:08
Print

Ich denke du wirst immer Abstriche machen müssen. Die Drucker sind schliesslich so ausgelegt, dass die schöne Seite oben ist, wir aber schauen nach dem Transfer auf die Rückseite. Da Drucker die Farben ja übereinander legen kann ich mir gut vorstellen, daß das nicht immer unbedingt gleich aussieht.
So zumindest meine Theorie.... Wirklich wissen tue ich das auch nicht.
Und ich nehme an, dass die Hersteller von diesen Druckern auch nicht mit so Verrückten gerechnet haben und denen die Rückseite ihres Drucks mal völlig egal ist. Hauptsache vorne iss schön.... lach....

Avatar
Guest
3
8. März 2010 - 19:27
Print

hmm, die Rubbelmethode gefällt mir nicht so gut, weil zuviel Farbe hängenbleibt am Clay. Ich habs mit nur Draufstreichen, Einziehen lassen und Papier entfernen transferiert. Dabei lösen sich aber nicht alle Farben gleichmäßig schnell. Schwarz und Gelb löst sich besser als rot.
Die Methode mit dem Backpapier scheint eher gut zu gehen, aber da spielt mein Drucker nicht mit, will ihn auch nicht kaputtnudeln...

Avatar
Knutsel
242 Posts
(Offline)
4
8. März 2010 - 19:32
Print

Ja, aber gerade schön knallige Transfers werden mir dann zu wischi-waschi... Selbst wenn ich das Transfer über Nacht auf der Clay lasse ist mir das Ergebnis meist zu pastellig.

Avatar
Guest
5
8. März 2010 - 19:35
Print

dann hilft wohl nur Flüssigclay drauf und backen, dann einweichen und abrubbeln...

Avatar
Knutsel
242 Posts
(Offline)
6
8. März 2010 - 20:08
Print

Auch nicht so dolle.... besonders wenn´s nicht flach werden soll.... Ich bleib beim rubbeln....

Avatar
ksx
1130 Posts
(Offline)
7
8. März 2010 - 20:47
Print

Mit Einziehen lassen habe ich es mal kurz probiert, allerdings hatte sich da nach einer Stunde noch nichts getan. Daher habe ich angenommen, daß es mit diesem Drucker nicht funktioniert. Vielleicht sollte ich das Ganz mal 24 h ziehen lassen.

Flüssigclay könnte ich noch testen.

Avatar
mingapunga
6610 Posts
(Offline)
8
8. März 2010 - 22:11
Print

schon mal mit alkohol statt wasser versucht? nicht trinken - drauf träufeln.

Avatar
Knutsel
242 Posts
(Offline)
9
8. März 2010 - 22:16
Print

Erst mal ordentlich einen Bechern, dann den Rausch ausschlafen und am nächsten Tag mit dickem Schädel und zittrigen Händen das Papier runterrubbeln....
Na dann.... Prost!!!

Nee..... Jetzt mal im Ernst. Mit Alkohol hab ich das noch nie probiert. Ich hatte immer etwas Angst, dass sich die Farbe dann anlöst.

Avatar
mingapunga
6610 Posts
(Offline)
10
8. März 2010 - 22:23
Print

ich hab damit einen Inkjet-Ausdruck auf Clay gebracht, sehr heller Abdruck - aber wenns mit Ink geht, dann sollte es mit Toner doch wohl auch gehen. Kann man ja auf einem Stück hellem Scrap probieren.

Avatar
Knutsel
242 Posts
(Offline)
11
8. März 2010 - 22:34
Print

Na... ja.... Wenn die Farben zu blass sind nötige ich meinen Drucker etwas kontrastreicher zu drucken.... Dann kommt es meist so hin wie ich es ungefähr haben wollte.
Und wenn nicht, bleibt ja noch dumm aus der Wäsche schauen. Das kann ich auch ganz gut.

Avatar
ksx
1130 Posts
(Offline)
12
9. März 2010 - 10:51
Print

Alkohol probiere ich heute Abend mal aus. Wieviel Prozent muß der Alkohol mindestens haben? (Wir haben da noch einige Sachen, die Keiner trinken mag.) Und wie genau? Alkohol statt Wasser? Draufträufeln und Einwirken lassen?

Die Aufgelegten / Angeriebenen liegen seit gestern Abend zum Einwirken rum. Mal sehen, was heute Abend dabei herauskommt.

Gestern Abend habe ich schwerz-weiße Wasser-Rubbel-Bildchen getestet (gleicher Laserdrucker). Die gingen besser als die Bunten.

Die Bunten sehen fertig auch nicht so schlecht aus, meint zumindest mein Mann.

Avatar
mingapunga
6610 Posts
(Offline)
13
9. März 2010 - 11:06
Print

ich hab aufgelegt, angerubbelt und Alkohol draufgeträufelt, dann einwirken lassen.
Wieviel Prozent der Alkohol mind. haben muss, kann ich nciht sagen, ich hab einfach irgendwas klares aus dem Schrank genommen, das wird sicher nicht mehr als 40% gehabt haben schätze ich.

Avatar
Blickfang
875 Posts
(Offline)
14
9. März 2010 - 12:14
Print

Du hast was klares aus dem Schrank genommen? ; )
Kicher, das hätte ich mich nie getraut. Vor die Stirn hau... Ist ja logisch das das auch gehen muss. Naja, zum Glück habe ich ja Euch, damit ihr mir auf die sprünge helft :))))).

Avatar
Starke Stücke
2266 Posts
(Offline)
15
9. März 2010 - 18:32
Print

Irgendwo hab ich mal was von billigem Gin gelesen. Weiß aber nicht mehr wo.

Avatar
mingapunga
6610 Posts
(Offline)
16
9. März 2010 - 18:35
Print

ja das kursiert auf Glass Attic oder/und in den amerikanischen Tuts bzw. Foren. Da ich keinen Gin habe, bin ich auf, ich glaube Grappa, ausgewichen

Avatar
Starke Stücke
2266 Posts
(Offline)
17
9. März 2010 - 18:38
Print

Ha Grappa für den Papa. Mag beides nicht.

Im Ernst. Ich glaube es war in einem PC Cafe. Ist ja auch egal, Hauptsache es wirkt.

Avatar
ksx
1130 Posts
(Offline)
18
9. März 2010 - 20:44
Print

Auflegen, andrücken und einwirken lassen war eine Nullnummer. Ein paar schwarz Krümel wurden transferiert, das war es.

Gin habe ich im Keller gefunden, Tonic nicht. Also wird es auf einen Transfer- Test hinauslaufen :o)

Avatar
ksx
1130 Posts
(Offline)
19
11. März 2010 - 20:14
Print

Der Gin war ebenfalls eine Nullnummer. Nach fast 24 h Einwirkzeitwurden nur ein paar schwarze Krümel übertragen.

Avatar
ksx
1130 Posts
(Offline)
20
11. März 2010 - 20:25
Print

Tröstlicherweise habe ich inzwischen den Bogen beim Rubbeln zeimlich gut raus. Der verbleibende Qualitätsverlust sorgt für ein "altes" Aussehen der Teile, das ist ein netter Nebeneffekt.

Forum Timezone: Europe/Berlin
All RSSShow Stats
Administrators: beddie, Ulrike Schaffrath
Moderators: Martina
Top Posters:
Anon: 6001
Anke: 4735
Starke Stücke: 2266
Claudia: 1230
HedwigHarmes: 1183
Susi: 1136
Simone: 1115
senta: 979
texku: 921
Blickfang: 875
Newest Members:
Marlin
Forum Stats:
Groups: 7
Forums: 102
Topics: 2410
Posts: 51680

 

Member Stats:
Guest Posters: 1
Members: 237
Moderators: 1
Admins: 2

Most Users Ever Online
101
Currently Online
Guest(s)
36
Currently Browsing this Page

1 Guest(s)