Das ehemalige Polyclaykunst.de-Forum

Eine komprimierte Zusammenstellung aller Forenbeitrage von 2009 bis zur Schließung 2017.

Avatar
Forum Scope


Match



Forum Options



Min search length: 3 characters / Max search length: 84 characters
The forums are currently locked and only available for read only access
sp_TopicIcon
Image Transfer
Avatar
Andrea Will
428 Posts
(Offline)
1
22. November 2008 - 15:38
Print

Ich habe festgestellt, dass sich Fimo Soft für die Image-Transfer-Methode a´la Louise Fischer Cozzi (Kopie anfeuchten und Papier abrubbeln) nicht eignet. Das Ganze wird sehr schmierig und man muss höllisch aufpassen, dass das Bild nicht vollends verwischt. Mit Premo funktioniert es einwandfrei. Fimo classic habe ich noch nicht versucht.

Avatar
texku
921 Posts
(Offline)
2
22. November 2008 - 16:35
Print

Hallo Andrea,
mit Fimo Classic habe ich es kürzlich gemacht, hat gut geklappt, allerdings war der Clay relativ kalt d.h. hart, da ich meinen großen Atelierraum nicht heize, wenn ich mich nur für eine Stunde da aufhalte, da reicht mir dann der dicke Pullover ;-).
LG Britta

Avatar
Guest
3
22. November 2008 - 17:05
Print

schaut mal in meinem Flickr, alle Image Transfer hab ich mit Fimo Soft gemacht und ich bin sehr zufreiden damit.

Grüsse Jeanette

Avatar
Guest
4
22. November 2008 - 18:03
Print

Meiner Meinung nach eignet sich Fimo soft am allerbesten für Image Transfer und auch die Etching-Technik. Allerdings nicht mit Papier anfeuchten und abrubbeln, sondern einfach Papier gut andrücken, ca. 15 Minuten oben lassen und dann abziehen.

Avatar
kreativgeschichten
377 Posts
(Offline)
5
22. November 2008 - 18:07
Print

Also ich hab auch gerade frisch die Technik mit Abrubbeln gemacht und hatte keine Probleme... ich denke, es liegt am Toner, daß er nicht genug haftet oder sich verwischen läßt. Ich habe Classic und Soft genommen.

Avatar
Hoedlgut
1751 Posts
(Offline)
6
22. November 2008 - 19:11
Print

Ja der Toner macht sehr viel aus wie der Transfer schlußendlich wirkt.

Avatar
Marivi
24 Posts
(Offline)
7
16. Dezember 2008 - 20:01
Print

Ich habe es weder mit Fimo noch mit Sculpey geschafft.
Transfers sehen am besten (mit meinem Toner) mit Kato

Avatar
Guest
8
7. Januar 2009 - 16:03
Print

also ich hab den Image Transfer bis dato erst einmal gemacht - das war damals in einem Kurs bei Tamara. Und es hat super funktioniert. Allerdings muß ich sagen, daß wir das damals ganz anders gemacht haben (viel einfacher als hier oft beschrieben). Wir haben kein liquid, keine Folie, kein Papier etc. verwendet.
Einfach nur das Bild (ich hab ausgedruckte Bilder/ Tintenstrahl) aufs rohe Clay draufrubbeln, drauflassen/ nicht abziehen, backen, unter fließendem kalten Wasser so lange anrubbln, bis das Papier pfutsch ist: FERTIG!!!

Lg
Sissy

Avatar
susanlea67
4353 Posts
(Offline)
9
7. Januar 2009 - 16:07
Print

Sissy,

du meinst jetzt echt nur Inkjet auf Papier? Und dann auf'n Clay?
Sooo einfach????

Avatar
Guest
10
7. Januar 2009 - 20:55
Print

Ja, soooo einfach!
Deswegen wundere ich mich immer, wenn ich da von Spezialpapieren und diesem und jenem Hokuspokusfidibus lese...
ich kann in meinen Unterlagen, die ich damals von Tamara bekommen habe, nochmals nachsehen, aber ich bin mir ziemlich sicher, daß ich keinen Arbeitsschritt vergessen habe. Das einzig Unangenehme ist die Rubbelei nach dem Backen unter dem kalten Fließwasser, aber sonst....
ich bilde mir ein, aus irgendeinem Grund muß es kaltes Wasser sein, aber ich denke, ein Versuch mit warmen Wasser wäre es wert (überhaupt bei DEN Temperaturen...)

Warte mal - ich schau` in den Unterlagen nach und melde mich gleich wieder...

Avatar
Guest
11
7. Januar 2009 - 21:03
Print

@Susanne:

leider steht über den Image Transfer nichts in meinen Unterlagen. Wahrscheinlich, weil`s wirklich sooo simpel ist....
aber probier`s mal einfach. Wirst sehen, es funzt.

Und jetzt muß ich aufhören, weil ich das notebook meines Mannes blockiere, und wenn ich ihn noch weiter verärgere, dann schenkt er mir keine Reise zu einem WS mehr..
uiiiii, geht garnicht!

good night
Sissy

Avatar
mingapunga
6610 Posts
(Offline)
12
12. Januar 2009 - 18:19
Print

Sissy
Inkjet-Ausdruck auf Clay hab ich schon mal gemacht.
Da bleibt (aber nur mit etwas Alkohol), viel Rubbeln, lange drauf und backen am Ende ein sehr heller Abdruck übrig.
Laserdrucker-Ausdruck geht innnerhalb von Sekunden und wird schön schwarz, du wirst also bei deinem Tamara-Workshp sicher eher einen Ausdruck aus einem Laserdrucker bekommen/genommen haben.

Avatar
mingapunga
6610 Posts
(Offline)
13
26. April 2010 - 15:04
Print

Threads zusammengefasst

Avatar
Guest
14
29. April 2010 - 10:07
Print

Habe einige Transferversuche gemacht(am besten waren die Laser-Kopien)
Was mich verwundert ist:ich habe eins mit Geschenkpapier gemacht(einige Male)und es hat wieder funktioniert,nicht immer aber.......
Ich habe dieses [EDIT (mingapunga) Transfer Ink] benutzt.
** you do not have permission to see this link **
Habe einige Bilder vom Versuch ins Flickr gstellt.
Grüße Hanne

Avatar
Wattemaus
522 Posts
(Offline)
15
24. August 2010 - 5:02
Print

Ich habe gestern tolle Glanzbilder gekauft und wollte mal fragen, ob es möglich ist, selbige auf Clay zu übertragen, oder ob ich die besser scanne und kopiere und
dann erst übertrage?
Wenn man diese übertragen kann, welches Mittel benötige ich dazu, ich habe hier ein amerikanisches Transfer-Medium?

Avatar
mingapunga
6610 Posts
(Offline)
16
24. August 2010 - 15:16
Print

wenn sie so toll sind, würd ich sie scannen bzw. kopieren und damit mehrere ITs machen.

Kommt auf deinen Drucker an, wie du den IT machst.
Mit Tintendrucker geht es meist kaum ohne irgendein spez. T-Shirt-Papier oder ähnliches. Mein HP kann allerdings auf Pardo auch mit normalem Papier...
Wenn du einen Farb-Laserdrucker hast (die Glanzbilder werden ja sicher farbig sein), dann hängt es vom Toner ab, ob der mit Clay funktioniert oder nicht...
Probier es einfach aus.
Du kannst natürlich auch das Glanzbild nehmen und nur auflegen und mit Lack oder fl. Clay schützen.

Mit Transfer Medium kenn ich mich nicht aus.

Avatar
Wattemaus
522 Posts
(Offline)
17
25. August 2010 - 5:23
Print

Die schwarz-weißen Transfers habe ich immer mit Kopien gemacht, die meine Freundin auf der Arbeit macht, einfach auflegen, abziehen und fertig.
Sie darf sich jetzt auch mal an Farbkopien versuchen, weil ein Bogen beglimmert war, habe ich den gescannt.

Da die Anleitung auf der Flasche von dem Transfer Medium so unverständlich ist, habe ich mich noch nicht rangetraut.

Avatar
mingapunga
6610 Posts
(Offline)
18
25. August 2010 - 7:45
Print

Frag doch hier mal wer damit und wie schon gearbeitet hat

Forum Timezone: Europe/Berlin
All RSSShow Stats
Administrators: beddie, Ulrike Schaffrath
Moderators: Martina
Top Posters:
Anon: 6001
Anke: 4735
Starke Stücke: 2266
Claudia: 1230
HedwigHarmes: 1183
Susi: 1136
Simone: 1115
senta: 979
texku: 921
Blickfang: 875
Newest Members:
Marlin
Forum Stats:
Groups: 7
Forums: 102
Topics: 2410
Posts: 51680

 

Member Stats:
Guest Posters: 1
Members: 237
Moderators: 1
Admins: 2

Most Users Ever Online
101
Currently Online
Guest(s)
42
Currently Browsing this Page

1 Guest(s)