Das ehemalige Polyclaykunst.de-Forum

Eine komprimierte Zusammenstellung aller Forenbeitrage von 2009 bis zur Schließung 2017.

Avatar
Forum Scope


Match



Forum Options



Min search length: 3 characters / Max search length: 84 characters
The forums are currently locked and only available for read only access
sp_TopicIcon
Silber schwärzen mit Schwefelleber o.ä.
Avatar
Guest
1
16. Juni 2009 - 5:54
Print

Schwefelleber gibts übrigens hier:
[url:2r9w78pz]http://www.kremer-pigmente.com/shopint/index.php?cat=030203&product=64420&sidCE829F4273D84D0B9E28A8641D82C087=62772e7b4b7a4a086f1f28e7f7e49640[/url:2r9w78pz]

Avatar
susanlea67
4353 Posts
(Offline)
2
17. Juni 2009 - 11:10
Print

Jau, habe gestern in der Apo meines Vertrauens bestellt
und heute einen [b:35uqj5k6]250 gr[/b:35uqj5k6]-Pott abgeholt!!!
Hab die Apothekerin runtergehandelt, als ich den Preis
hörte, und sie gab nach, da ich von ihrer Kollegin keine
Verpackungsgröße genannt bekommen hatte...

Damit kann ich nun rund 1 Tonne Silberdraht (mindestens!)
schwärzen! Test-Ohrringe samt Polymer Clay dran bruzzeln
gerade in der Sonne draussen in der Brühe vor sich hin...

Kann gerne in Bad Homburg kleine Tütchen bereitstellen
mit den gelben Bröckchen bereitstellen, sozusagen ein
SchwefelLeberSwap 😉

Avatar
susanlea67
4353 Posts
(Offline)
3
17. Juni 2009 - 11:17
Print

...ich würd's ja versenden an euch, aber ich muss
erst herausfinden ob das überhaupt geht, per Post...

Avatar
Starke Stücke
2266 Posts
(Offline)
4
17. Juni 2009 - 18:53
Print

Für alle die keine Stinketütchen abbekommen, hier ein Rezept das garantiert wirkt und natürlich auch stinkt:

1 Plastiktüte
1 hart gekochtes Ei, zur Hälfte aufgeschnitten
Silber

Das Silber mit den Eierhälften in die Plastiktüte geben, verschließen !!!, und eine Woche warten. Voila, das Silber ist schwarz und beim öffnen der Tüte stinkt es ganz erbärmlich.

Avatar
Guest
5
17. Juni 2009 - 23:49
Print

Eine Woche ist definitiv inakzeptabel.....*ggg*

Avatar
Starke Stücke
2266 Posts
(Offline)
6
18. Juni 2009 - 6:52
Print

War auch nicht ganz ernst gemeint ;-), obwohl es funktioniert.

Avatar
susanlea67
4353 Posts
(Offline)
7
18. Juni 2009 - 10:05
Print

Was kostet der Spaß denn überhaupt? Ich habe mich noch gar nicht schlau gemacht.
Würde dir schon einen Säckchen abswappen.[/quote:1fzvra6n]

Hab' für den 250gr-Pott 16 Hühner (aus Euroland 😉 bezahlt...
In hübsche Klarschichttütchen kann ich es nicht hineingeben,
das stinkt dann zu dolle...Grüüübel...

Meine Freundin (sie ist Chemikerin in einem Labor) meinte gestern
jedoch, dass das ohne Deklaration nicht versandt werden dürfte...

Avatar
Guest
8
18. Juni 2009 - 11:09
Print

Meine Freundin (sie ist Chemikerin in einem Labor) meinte gestern
jedoch, dass das ohne Deklaration nicht versandt werden dürfte...[/quote:24hzhq2e]
echt:)...das zeug ist doch harmlos, wenn ich das mal mit ätzendem NaOH vergleiche, das auch undeklariert per Post kommt.....*hmm*

Avatar
susanlea67
4353 Posts
(Offline)
9
18. Juni 2009 - 17:33
Print

Das Zeug sieht übrigends aus wie gelber Schotter, liebe Anke...
Beim Reinschnuppern hatte ich hinterher schon so'n beissendes
Gefühl im Näschen, und auch meine Gesichtshaut juckte...

Im flüssigen Zustand reinfassen, ging.... Hab' auch heute die
Gebrauchsanleitung zum Anrühren der Mischung irgendwo im
Netz gefunden, Momentche ma'...

Avatar
susanlea67
4353 Posts
(Offline)
10
18. Juni 2009 - 17:37
Print

Aus dem Forum von Entdecke-Schmuck.eu
** you do not have permission to see this link **

Zum Umgang mit Schwefelleber:
Das folgende Verfahren erzeugt eine tiefe schwarze Farbe auf Silber. Kaliumsulfid (Formel K2S, Handelsname Schwefelleber > lat. Hepar sulfuris) bekommt man zum Teil noch in kleinen Mengen in der Drogerie oder Apotheke. Beim Umgang mit Chemikalien sind natürlich die nötigen Vorkehrungen zu beachten!

Geben Sie einen Teelöffel Kaliumsulfid in einen wärmefesten Plastikbehälter. Gießen sie etwa 100 ml kochendes Wasser in das Gefäß. Rühren Sie mit einem Holz- oder Plastikstab alles um bis sich das Salz gelöst hat - bitte bei sehr guter Durchlüftung, der Geruch ist sehr unangenehm und Giftig (H2S > Schwefelwasserstoff, faule Eier-Geruch). Das zu sulfidierende Werkstück wird an einem Kupferdraht befestigt und sofort in die noch heiße Lösung eingetaucht. Lassen Sie das Werkstück solange in der Lösung, bis es tief schwarz gefärbt ist. Ist die Lösung nicht warm genug, dauert es entsprechend länger. Entnehmen Sie dann das Werkstück der Lösung und spülen Sie es gründlich unter fließendem Wasser ab. Blauviolette oder ähnliche Färbung wird nicht so bleiben, das dunkelt mit der Zeit nach.

Bei dieser Methode ist dann allerdings das komplette Silberstück schwarz. Erhabene Stellen können aber nachträglich mit Polierstahl oder einem Lappen poliert werden. Auf diese weise bleiben nur die Vertiefungen schwarz. Man kann aber auch, ehe man es in das Bad steckt partiell mit einem geeigneten Abdeckmittel (Paketklebeband, Asphaltlack) abdecken.

Avatar
Guest
11
19. Juni 2009 - 6:07
Print

Liebe Susanne, das ist toll, daß Du diese Anleitung gefunden hast.
Ich hatte da schon wieder etliches vergessen,
und habe es KALT gerührt.
dennoch---PÜH' was für ein Gestank...
NUN klappt es bestimmt besser.

~~~winkt ZILLY

Avatar
Starke Stücke
2266 Posts
(Offline)
12
19. Juni 2009 - 9:20
Print

Also, es ist egal ob kalt oder warm angerührt.

Die Brühe kann öfters benützt werden. Ich rühre mir eine größere Menge an und bewahre sie in einer Plastikflasche mit Weithals auf (gibt es im Baumarkt, hier zum anschauen, wie sowas aussieht: ** you do not have permission to see this link **) und erhitze das ganze mit meinem Brenner. Die Brühe sollte richtig kochen, dann gehts am schnellsten (wegen dem Geruch) und es wird schön dunkel bis schwarz. Wenn ich fertig bin und die Brühe abgekühlt ist, gieße ich sie wieder zurück in die Platikflasche (den Bodensatz gieße ich weg).

Wer es nicht so dunkel haben will gibt das Silber in die kalte Brühe, dann sieht es leicht bronziert aus. Mit dem Dunkelgrad kann man spielen, wie es halt gefällt.

Das Silber nimmt die Farbe besser an, wenn es fettfrei ist. Ich gebe dazu immer noch etwas Spiritus mit rein.

Avatar
Guest
13
19. Juni 2009 - 19:14
Print

Ein Hallo an alle, die sich mit dem silberpatinieren auseinandersetzen!
Da ich auch mit Art Clay Silver arbeite, verwende ich auch Silberpatina. Diese ist ebenfalls Schwefelleder, welches allerdings nur funktioniert, wenn es erwärmt wird (ca.70 - 80°C heisses Wasser). Oder ihr kauft die Lösung fertig, dort wo es auch das AC-Silber gibt(ebenfalls erwärmen). Wichtig ist auch, dass vom Silber Fettspuren entfernt sind (am besten mit Backpulver/Wasser und alte Zahnbürste). Je länger das Silber in dieser Patina ist, desto Schwärzer (sonst geht es von leicht bronziert bis Dunkelbraun). UND - bei geöffneten Fenster arbeiten - denn es stinkt nach gefaulten Eiern!!!!!!!!
LG Regina

Avatar
Starke Stücke
2266 Posts
(Offline)
14
19. Juni 2009 - 19:28
Print

Tütchen und Co. halten weder Gestank noch Flüssigkeit ab! In den Weithalsflaschen ist eine Gummidichtung im Deckel. Bei mir riecht nix. Die Investition (ist ja nicht teuer) lohnt sich auf alle Fälle.

Avatar
Starke Stücke
2266 Posts
(Offline)
15
19. Juni 2009 - 19:34
Print

Nach meiner Erfahrung ist die fertig angerührte Brühe lang nicht so gut wie wie die selbst angerührte Schwefelleber (jetzt hab ich mich aber angestrengt). Fischer hat die auch im Sortiment. Kannst du vergessen. Lang nicht der gleiche Effekt.

Avatar
mingapunga
6610 Posts
(Offline)
16
28. April 2010 - 12:14
Print

eigenen Thread draus gemacht

Forum Timezone: Europe/Berlin
All RSSShow Stats
Administrators: beddie, Ulrike Schaffrath
Moderators: Martina
Top Posters:
Anon: 6001
Anke: 4735
Starke Stücke: 2266
Claudia: 1230
HedwigHarmes: 1183
Susi: 1136
Simone: 1115
senta: 979
texku: 921
Blickfang: 875
Newest Members:
Marlin
Forum Stats:
Groups: 7
Forums: 102
Topics: 2410
Posts: 51680

 

Member Stats:
Guest Posters: 1
Members: 237
Moderators: 1
Admins: 2

Most Users Ever Online
101
Currently Online
Guest(s)
41
Currently Browsing this Page

1 Guest(s)