Das ehemalige Polyclaykunst.de-Forum

Eine komprimierte Zusammenstellung aller Forenbeitrage von 2009 bis zur Schließung 2017.

Avatar
Forum Scope


Match



Forum Options



Min search length: 3 characters / Max search length: 84 characters
The forums are currently locked and only available for read only access
sp_TopicIcon
Kato liquid Konsistenzprobleme nach längerer Lagerung
Avatar
Guest
1
16. Januar 2011 - 13:18
Print

In den letzten paar Tagen wurde auf Facebook ein inzwischen verbreitetes Problem mit flüssigem Kato Clay diskutiert.

Tina Holden, und wie sich herausstellt auch viele andere Clayer, haben das Problem, dass sich bei längerer Nichtbenutzung von flüssigem Clay der Marke Kato unten in der Flasche ein "Claystein" bildet. Das heisst, der flüssige Clay teilt sich in zwei Komponenten und die festen Bestandteile setzen sich ab und werden zu einem harten Klumpen am Boden der Flasche.

Ich hatte das Problem auch schon und musste wirklich alle Farben komplett aus der Flasche nehmen, die festen Bestandteile wie mit einem Mörser wieder zerreiben und zurück in die Flasche füllen. Seither versuche ich, die Flaschen in regelmässigen Abständen zu schütteln oder wöchentlich einfach umzudrehen.

Donna hat das Problem bei Tony Aquino angesprochen und dies hier ist die Überstzung seiner Antwort:
[quote:jwvniy6w][i:jwvniy6w]"Okay, Kato Clear Medium (KCM) und die flüssigen Farben trennen sich im Laufe der Zeit. Unglücklicherweise werden die festen Bestandteile immer härter, je länger das Produkt unbenutzt bleibt. [...] Es ist richtig, dass regelmäßiges Rühren oder Schütteln, BEstandteile wieder zu einer Suspension vermischen. Die Trennung könnte verhindert werden, wenn man das Produkt viskoser (dickflüssiger) macht, aber dann verliert das Produkt auch die Fließeigenschaften und den Vorteil der Niveauregulierung. Ein BEispiel für das Verhältnis zwischen Absetzen und Zeit kann folgendermassen verdeutlicht werden: Wenn man je einen festen Stein in eine Flasche Wasser und eine Flasche Sirup fallen lässt. Im Wasser fällt der Stein sofort zu Boden und im Sirup braucht er deutlich länger. Die Viskosität von KCM liegt irgendwo dawzsichen.

Indem man die Flasche für 10 Minunten auf den Kopf dreht, kann man den Grad der Trennung feststellen. auch wenn man die Flasche gegen das Licht hält, kann man es deutlich sehen. Ich empfehle in diesem Fall die abgesetzten Bestandteile mit einer stricknadel oder einem festen Draht zu zerkleinern und zu verrühren. Wenn das abgesetzte Material schon sehr hart ist, empfehle ich, den Flascheninhalt in eine Schale zu schütten und das Material mit einem Spachtel (oder Löffelrücken – Anm. von Bettina) gründlich zu zermahlen/verrühren und dann zurück in die Flasche zu füllen. Danach sollte an die Flasche (auch neu gekaufte, frische Flaschen) wöchentlich durchschütteln und umdrehen. Das sollte eine erneutes Absetzen verhindern."
[/i:jwvniy6w][/quote:jwvniy6w]

Das Problem besteht im Übrigen erst seit auch Kato Clay ohne Phtalate als Weichmacher auskommen muss.

Avatar
Stuffl
186 Posts
(Offline)
2
16. Januar 2011 - 15:21
Print

Gut zu wissen, wollte morgen welchen einkaufen.

Avatar
Guest
3
16. Januar 2011 - 15:24
Print

kannst du ja machen - jetzt weisst du ja, was zu tun ist:)

Avatar
Stuffl
186 Posts
(Offline)
4
16. Januar 2011 - 16:16
Print

Muss man das gleich nicht beim Wein auch machen? Immer mal wieder drehen und die Lagerung verändern:-))

Avatar
Guest
5
16. Januar 2011 - 19:35
Print

Och nee, ich habe gestern erst mein Kato Liquid aus genau diesem Grund weggeworfen. Zu spät! Aber danke, beim nächsten Mal weiß ich es dann besser.

Avatar
Guest
6
17. Januar 2011 - 6:04
Print

man sollte NIE was wegwerfen, ohne vorher zu fragen;)

Avatar
edelweiss
1294 Posts
(Offline)
7
17. Januar 2011 - 7:16
Print

Danke für die Info...! 🙂

Avatar
Guest
8
17. Januar 2011 - 7:44
Print

Ich habe di Sekundenkleber-Frage von Sabine zu einem neuen thread gemacht.

gehst du hier lang:
** you do not have permission to see this link **

Avatar
Simone
1115 Posts
(Offline)
9
19. Januar 2011 - 14:45
Print

Habe gerade mein Kato Liquid überprüft und tatsächlich, zwei Farben hatten einen Claystein (nicht zu verwechseln mit Klostein ;.))) ), nachdem ich mir jetzt den rechten Arm lahmgerührt habe, ist die Farbe wieder schön flüssig. Danke dir sehr Bettina
für die Übersetzung, wieder was gerettet!

Avatar
gom6699 - Leila
850 Posts
(Offline)
10
20. Januar 2011 - 8:24
Print

hab's meinen italienern auch weitergesagt...2 hatten auch schon einen Klo...ahem 'tschuldigung...Claystein 🙂

Danke fuers weitersagen Bettina

Avatar
edelweiss
1294 Posts
(Offline)
11
21. Januar 2011 - 21:09
Print

Ich sag auch danke!
Habe meine Flaschen heute auch gerührt und gestochert...:)

Forum Timezone: Europe/Berlin
All RSSShow Stats
Administrators: beddie, Ulrike Schaffrath
Moderators: Martina
Top Posters:
Anon: 6001
Anke: 4735
Starke Stücke: 2266
Claudia: 1230
HedwigHarmes: 1183
Susi: 1136
Simone: 1115
senta: 979
texku: 921
Blickfang: 875
Newest Members:
Marlin
Forum Stats:
Groups: 7
Forums: 102
Topics: 2410
Posts: 51680

 

Member Stats:
Guest Posters: 1
Members: 237
Moderators: 1
Admins: 2

Most Users Ever Online
101
Currently Online
Guest(s)
41
Currently Browsing this Page

1 Guest(s)