Das ehemalige Polyclaykunst.de-Forum

Eine komprimierte Zusammenstellung aller Forenbeitrage von 2009 bis zur Schließung 2017.

Avatar
Forum Scope


Match



Forum Options



Min search length: 3 characters / Max search length: 84 characters
The forums are currently locked and only available for read only access
sp_TopicIcon
Biegeringe (wie richtig schließen?)
Avatar
Anon
6001 Posts
(Offline)
1
3. November 2008 - 18:11
Print

Hallo,

ich habe 2 Fragen:

Schleifen: da ich leider die Vorführung verpasst habe und immer noch mit dem Thema hadere, Frage an Euch: schleift ihr auch Perlen, die Euch glatt erscheinen, ist in jedem Fall noch mehr Glanz rauszuholen? Tumbler habe ich nicht...

Ösenringe: irgendwie bin ich zu dämlich, einen Ösenring perfekt zu schließen, entweder er ist zu, so dass nichts mehr rausrutscht dafür ist er aber krumm und bucklig oder er ist perfekt rund und nicht richtig zu, so daß schwuppdiwupp der Ohrhaken, etc. wieder rausrutscht. Theoretisch weiß ich, wie man es macht, in der Praxis hapert es aber leider sehr. Gibt's einen Trick bei der Sache?

Vielen Dank und einen schönen Abend,

Margit

Avatar
Anke
4735 Posts
(Offline)
2
3. November 2008 - 19:32
Print

Wie machst Du die Ösenringe denn auf??? Mit der Zange, nehm ich mal an, aber wie genau??? Es kommt daruf an die richtig auf zu machen, nicht über die Rundung sondern quer dazu. Dann gehen sie auch besser wieder zu und werden nicht so verbogen...ich schau mal ob ich einen Link finde..;-)

Schau mal hier:
** you do not have permission to see this link **
und hier:
** you do not have permission to see this link **

ich hoffe das hilft Dir weiter

Avatar
mingapunga
6610 Posts
(Offline)
3
3. November 2008 - 20:46
Print

und ob da noch mehr Glanz rauszuholen ist.
Ist es keine texturierte Oberfläche, dann solltest du unbedingt schleifen. Selbst wenn du nicht polieren willst, dann werden die Perlen oder Teile einfach wunderschön glatt.
Wenn du mal zwei gleiche Perlen nimmst und die eine schleifst bis mind. P1200 und dann wirst du den Unterschied sehen und fühlen. Am besten direkt 3 gleiche Perlen nehmen und zwei schleifen und eine von den geschliffenen noch polieren mit dem Dremel. Dann hast du es direkt vor Augen was es ausmacht. Polieren von Hand und polieren mit dem Dremel ist auch noch mal ein Himmelweiter Unterschied.

schleift ihr auch Perlen, die Euch glatt erscheinen, ist in jedem Fall noch mehr Glanz rauszuholen? Tumbler habe ich nicht...
[/quote:81yym8lu]

Avatar
Anon
6001 Posts
(Offline)
4
3. November 2008 - 21:23
Print

Hallo Anke und Ulrike,

vielen Dank für Eure Antworten.

Zu den Ösenringen: so mache ich sie auf, zur Seite weg, irgendwie passiert das Malheur aber beim schließen, da bleibt immer ein Spalt durch den dann die Ohrhaken rutschen. Ich muss das wohl einfach mal ganz gezielt üben, irgendwann kapiere vielleicht auch ich wie es geht...

Schleifen: Dann werde ich mich doch mal ans Schleifen wagen, ich möchte soooo gerne auch den tollen Glasglanz erreichen. Der Unterschied zwischen Dremel und Handpolieren ist gigantisch, das merke ich seitdem ich mein neues Poliererlein habe, das ist echt irre!

Na dann, gut's Nächtle, hasta manana,

Margit

Avatar
Anke
4735 Posts
(Offline)
5
4. November 2008 - 8:43
Print

Margit, vielleicht liegt es auch an Deinen Ohrhaken? Ich hatte auch mal welche, die immer durch gerutscht sind, weil sie viel zu dünn waren ... da gibts ja auch sehr große Unterschiede!
Ich hab mir mal ein Buch gekauft wo es um Schmuchverschlüße und sowas geht....(schau nachher mal nach und schick Dir noch einen Link dazu). Ich mache zwar nichts genau aus dem Buch, aber ich habe trotzdem viel gelernt, was das Schmuck zusammen setzten angeht!

[i:1q3q0hax]Edit:[/i:1q3q0hax] So hier jetzt noch die LInks dazu:

Findings & Finishings: A Beadwork How-To Book
** you do not have permission to see this link **
Das ist ein Buch nur über Verschlüße, die Bespiele sind alle mit Glasperlen, aber das kann man ja gut auch für PC umdenken. Kann ich emfehlen...;-)

Bead on a Wire: Making Handcrafted Wire and Beaded Jewelry
** you do not have permission to see this link **
Hier geht es um Schmuck aus Draht plus Perlen/Steine. Was ich hier ganz gut finde sind die Techiken fürs Drahtbiegen. Das sind Z.B auch selbst gefertigte Ohrhaken drin!
Kann ich auch enpfehlen!

Avatar
Anon
6001 Posts
(Offline)
6
4. November 2008 - 9:31
Print

Hallo Anke,

vielen Dank, ich werde mir die Links in Ruhe ansehen. Auf die Idee, dass die Ohrhaken zu dünn sein könnten, bin ich noch gar nicht gekommen...
Margit

Avatar
Anke
4735 Posts
(Offline)
7
4. November 2008 - 9:59
Print

...hat bei mir auch ne Weile gedauert, bis ich drauf kam! Ich hab die dann komplett aussortiert, weil sie auch das Ohrläppchen schneller reitzen. Der dünnere Draht schneidet sich schneller ein, so zumindest meine Erfahrung!

Avatar
Anon
6001 Posts
(Offline)
8
4. November 2008 - 16:06
Print

Anke,

ich bin perplex, jetzt weiß ich auch, warum ich trotz nickelfrei Probleme damit habe (ich bin allergisch gegen unechten Schmuck, Platin kann ich mir leider nicht leisten, lol), d a s ist also des Rätsels Lösung...

Margit

Avatar
Anke
4735 Posts
(Offline)
9
4. November 2008 - 16:09
Print

LOL..... ich hab mir früher ALLES ins Ohr gehängt, aber inzwischen weiß ich das es so bestimmte Dinge gibt, die nicht gut kommen: zu schwer oder Draht zu dünn!!! Wenn noch Zeugs aus Nickel dazu kommt, ist der Ofen ganz aus: Also immer schön auf Gewicht, Material und Drahtstärke achten.....;-)))

Avatar
Anon
6001 Posts
(Offline)
10
4. November 2008 - 17:37
Print

Oder gleich Platin / Güldenes nehmen, ganz nach dem Motto: Diamonds are a girls best friends...

Margit

Avatar
Guest
11
6. November 2012 - 21:38
Print

Ist es keine texturierte Oberfläche, dann solltest du unbedingt schleifen.

schleift ihr auch Perlen, die Euch glatt erscheinen, ist in jedem Fall noch mehr Glanz rauszuholen? Tumbler habe ich nicht...
[/quote:265739sb][/quote:265739sb]

Die texturierten Perlen, wo ihr die Vertiefungen mit Farbe ausgefüllt habt, schleift ihr die?

@mingapunga: ich hab deine Ermahnungen , beim Thema zu bleiben, neulich aufmerksam gelesen, bin aber jetzt nicht ganz sicher, ob meine Frage noch zum eigentlichen Thema des Threads gehört oder nicht, und ob die Frage ein neues Thema "wert" ist oder nicht.

Avatar
mingapunga
6610 Posts
(Offline)
12
6. November 2012 - 22:04
Print

oh Gott, da hast du aber auch gerade einen Thread ausgegraben, der zwei ganz unterschiedliche Themen vereinte und damals nicht getrennt wurde...herrjemienee...
ich werd das mal in Ruhe überlegen, wie ich damit verfahre....

nun zu deiner Frage: kommt drauf an!
wenn du eine glatte Oberfläche hast, die du texturiert hast und dabei immer noch viel von der Oberfläche zu sehen ist, dann würd ich auch hier schleifen (zumindest die Fingerabdrücke und evtl. Dellen wegschleifen), Je nach Wunsch nur anschleifen und matt lassen oder auch bis zum Hochglanz schleifen und polieren.
z.B. ** you do not have permission to see this link **
** you do not have permission to see this link **

Wenn du die Textur so gewählt hast, das die gesamte Oberfläche damit bedeckt ist, dann nicht.
** you do not have permission to see this link **

Forum Timezone: Europe/Berlin
All RSSShow Stats
Administrators: beddie, Ulrike Schaffrath
Moderators: Martina
Top Posters:
Anon: 6001
Anke: 4735
Starke Stücke: 2266
Claudia: 1230
HedwigHarmes: 1183
Susi: 1136
Simone: 1115
senta: 979
texku: 921
Blickfang: 875
Newest Members:
Marlin
Forum Stats:
Groups: 7
Forums: 102
Topics: 2410
Posts: 51680

 

Member Stats:
Guest Posters: 1
Members: 237
Moderators: 1
Admins: 2

Most Users Ever Online
130
Currently Online
Guest(s)
2
Currently Browsing this Page

1 Guest(s)