Das ehemalige Polyclaykunst.de-Forum

Eine komprimierte Zusammenstellung aller Forenbeitrage von 2009 bis zur Schließung 2017.

Avatar
Forum Scope


Match



Forum Options



Min search length: 3 characters / Max search length: 84 characters
The forums are currently locked and only available for read only access
sp_TopicIcon
konditionieren von kato Clay
Avatar
Anon
6001 Posts
(Offline)
1
30. April 2009 - 15:46
Print

hi zusammen,
ich habe nun meinen motor von der pastamaschine gekillt mit kato clay...
ich glaub es nicht, das zeug ist sohart kannst es nicht mal in der hand kneten kriege blasen an den händen geschweige denn, dass ich farben mischen kann.
wieso ist das zeug so fest, war es im fleiger zu warm oder was ist da los. ok erst konditioniert und das krümmeln überwunden es wird nicht ein bisschen weicher, wenn es nicht mehr krümmelt ist es fest.
habe auch schon bevor ich auf stufe 1 duchgerollt habae noch mal mit dem Acrylroller ausgerollt, damit es meine maschine schafft..jetzt ist sie hin. habe für 360 dollar clay gekauft....
wer hat einen tipp oder ähnliche erfahrung,,,habe donnas bücher studiert und auch keinen tipp gefunden, kliengt so einfach.
Ich könnte heulen, was mach ich denn nun.

Avatar
Simone
1115 Posts
(Offline)
2
30. April 2009 - 16:44
Print

Hallo Sabine,
habe gerade deinen Bericht gelesen und bin mit großem Bedauern bei dir. Wenn einem das
Handwerkszeug kaputt geht, ist man wie "amputiert". Ich habe leider selbst noch keine Er-
fahrungen mit Kato Clay gemacht, ich denke Donna wird zum WS im Herbst welchen mitbringen
und dann auch zeigen, wie man ihn konditioniert.
Allerdings kann ich mich erinnern, im Forum schon einiges über Kato Clay gelesen zu haben. Vor
allen Dingen Bettina hat da so ihre Erfahrungen gemacht.
Das mit der Pastamaschine ist echt ärgerlich, hoffe, du hast noch eine manuelle?

Wünsche dir trotzdem noch einen schönen Abend

Liebe Grüße

Simone

Avatar
Anon
6001 Posts
(Offline)
3
30. April 2009 - 16:49
Print

Hallo Sabine,

das klingt ganz so, als ob das noch Kato mit alter Rezeptur war, der war Beton hart. Ich habe das Zeug nur weich bekommen, indem ich ganz dünne Schnitze abgeschnitten habe, mit dem Roller geplättet und dann zigmal durch die PM gejagt. Die neue Rezeptur ist weicher, ich habe selbst noch nicht damit gearbeitet.
Ich denke auch, dass Bettina da noch einige Tipps für Dich hat, nicht gleich verzweifeln, das wird schon!!!! Dass die PM hin ist, ist natürlich schade, kannst Du sie wenigstens noch ohne Motor benutzen???
Liebe Grüße, und ein tröstendes Drückerchen in Gedanken für Dich,

Margit

Avatar
Starke Stücke
2266 Posts
(Offline)
4
30. April 2009 - 17:34
Print

Ich leide mit dir. Habe meine erste Pastamaschine (allerdings nicht mit Kato Clay) auch gleich geschrottet. Das ist super ärgerlich. Ich habe in den Donna-Büchern gelesen, das sie erst "stehend" den Clay von Hand ausrollt, sonst wird das nix. Da habe ich aber leider auch keine Erfahrung mit.

Jetzt schmeiß die Sachen einfach ins Eck und feiere in den 1. Mai, morgen sieht die Clay-Welt schon wieder viel freundlicher aus.

Avatar
Guest
5
30. April 2009 - 19:08
Print

oder mit einer alten Moulinette kleinhäckseln

Avatar
Guest
6
30. April 2009 - 19:17
Print

ich würde auch häxeln und würde mit mix quick ausprobieren? oder ein bisschen nähmaschinenoel?

Avatar
Guest
7
30. April 2009 - 19:40
Print

Wenn Kato wirklich hart ist ist es am besten, mit einem Kunststoffhammer auf den kompletten Block (noch in Originalverpakung oder in Frischhaltefolie gewickelt) einzudreschen und alle deine Aggressionen dran auszulassen. Dabei immer wieder drehen, Seite wechseln, damit die Form nicht ganz vor die Hunde geht.

Wenn du das 5 Minuten klang machst heizen sich die Moleküle gegenseitig auf und der Clay ist innen wie aussen weich und gut in Scheiben zu schneiden um ihn mit der PM zu konditionieren. Bei mir krümelt er dan auch nicht mehr....

Ich hab alles probiert und das klappt für mich am besten. Das gekrümele mit der Küchenmaschine ist nicht mein dinr .
- viel zu aufwändig und vorallem viel zu viele kleine Krümel für mich...

Avatar
Guest
8
30. April 2009 - 19:50
Print

super, danke bettina. ich trage übrigens heute "deine" ohrringe und hab viele komplimente bekommen. fimo? ich ja und sie schauten mit fragenden augen... ich sorry, hat die frau, die den WS gegeben hat, gemacht, so gut bin ich nicht:-))) also viele komplimente an dich!

Avatar
Anon
6001 Posts
(Offline)
9
30. April 2009 - 19:52
Print

heul
danke für eure anteilnahme

aber der clay ist schon in sheets aufgerollt, das hat mir meine grosse tochter gemacht, jetzt habe ich gedacht es geht besser , aber auch nichts wenn ich beim 1 ausrolle und ne farbe mischen will keine chance wieder durch den 1 ser zu kommen.
das ist doch nicht ernst, das ich den clay verprügeln muss, um farben zu mischen
ihr könnt euch net vorstellen wie lang ich an einer farbe dran bin .... es schei..... mich an

ein mixer schafft das auch net....der bleibt an den klumpen hängen und stoppt---dann ist mein mixer auch noch hin
ach ich heul ne runde und schmeiss das clay für heute hin...und im herbst hat donna natürlich das neue clay dabei und das geht sicher besser und ich hab den alten .....

frust

Avatar
Guest
10
30. April 2009 - 20:52
Print

du musst ihn prügeln um ihn besser konditionieren zu können. Wenn er geprügelt ist lässt er sich ach mischen.
Wenn du den Clay nach dem Konditionieren länger liegen lässt, ob in Platte oder im Block, gehen die Moleüle noch mal in den Ursprungszustand zurück und du musst erneut konditionieren. BEi den alten Rezepturen war das so....beim neuen Fimo hast du das Problem nicht, dafür ist der Clay dann aber eher Pudrig....

Wenn du den Clay in die Küchenmaschine gibst musst du uhn vorher in kleine Stückchen schneiden, die unter dem Messer durchpassen. Dann lange genug mixen - dann heizen die Moleküle sich auch auf....

Bist du sicher, dass der clay nicht mal hohen temperaturen ausgesetzt war und eventuell schon angehärtet war?

Heb das Zeug mal bis Juni auf, ich schau mir das dann mal an wenn du magst

@ Gabriela: Schön das zu hören...*freu* Welche Ohrringe hast du von mir nochmal? Habs ganz vergessen, wer welche gekauft hat...*grübel*

Avatar
Guest
11
30. April 2009 - 21:18
Print

watercolor... zartes grün in der mitte schwarz und rechts pastel rosa-braun, muster ist längs geschnitten, ohrhaken sind schwarz. form: oben gerade geschnitten und dann wie ein oval jedoch in den spitz laufend... weisst du jetzt welche?

Avatar
Guest
12
30. April 2009 - 21:26
Print

jaaaa, stimmt! danke;)

Avatar
Anon
6001 Posts
(Offline)
13
1. Mai 2009 - 6:10
Print

HI Bettina
ich wollte meine cane für die poker chips machen und bald mal anfangen...Wenn die irgendwo zu heiss geworden sind, was mach ich den dann?
kann ich irgendwo bei donna anfragen?
ich warte bis juni oder ist es dann zum reklamieren zu spät.

Avatar
susanlea67
4353 Posts
(Offline)
14
1. Mai 2009 - 6:24
Print

Also, ich habe noch Kato von der [b:2ct9z0ec]uralten[/b:2ct9z0ec] Sorte,
also von vor 2 Jahren, selbst das "benimmt" sich nach
Konditioniererei recht ordentlich...
Das was Du beschreibst, hört sich eher nach Fehllagerung
(nicht deine!) oder HerstellungsPatzer an...
Wo hast Du das denn gekauft?

Avatar
Guest
15
1. Mai 2009 - 7:06
Print

wenn er schon teilweise gehärtet ist, kannst du ihn in die Tonne kloppen - wo hast du den Clay denn gekauft?

Avatar
JuLi
613 Posts
(Offline)
16
1. Mai 2009 - 15:13
Print

in die tonne kloppen, oder anders verwenden 😉
zb ganz durchbacken und dann auf ner reibe zerbröseln und für faux stone einarbeiten... oder block durchbacken, löcher reinbohren und als ständer benutzen... oder oder oder... es gibt andere möglichkeiten als den müllberg;)

Avatar
Creaworx
64 Posts
(Offline)
17
1. Mai 2009 - 16:50
Print

Das ist ja eine super Idee JuLi. Danke! Ich habe nämlich zwei große Fimo-Blöcke, die anscheinend im Laden schon zu warm gelagert wurden und konnte mich bisher nicht dazu durchringen die wegzuwerfen. Manchmal ist es doch gut nicht zu entschlussfreudig zu sein 🙂

Sonnige Grüße

Karin

Avatar
JuLi
613 Posts
(Offline)
18
1. Mai 2009 - 17:33
Print

🙂 die dalmatiner perlen sind übrigens auch mit altem bröseligem fimo gemacht

Avatar
Guest
19
2. Mai 2009 - 5:27
Print

Hallo Sabine, habe gestern einen Newsletter von Prairie Craft.com
bekommen, darin beschreibt Vernon Ezell genau wie man Kato clay
bearbeitet, genau wie Bettina sagte mit einem Holzhammer

** you do not have permission to see this link **

ich hoffe es hilft Dir

Avatar
Hoedlgut
1751 Posts
(Offline)
20
2. Mai 2009 - 7:02
Print

Die Hammer-Methode funktioniert einwandfrei. Hatte auch immer Probleme das Zeug weich zu bekommen, aber jetzt wo ich den Clay-Block einmal ordentlich verdresche *hehe* wird er windelweich. *gg* Und das Arbeiten danach geht spitze.

Forum Timezone: Europe/Berlin
All RSSShow Stats
Administrators: beddie, Ulrike Schaffrath
Moderators: Martina
Top Posters:
Anon: 6001
Anke: 4735
Starke Stücke: 2266
Claudia: 1230
HedwigHarmes: 1183
Susi: 1136
Simone: 1115
senta: 979
texku: 921
Blickfang: 875
Newest Members:
Marlin
Forum Stats:
Groups: 7
Forums: 102
Topics: 2410
Posts: 51680

 

Member Stats:
Guest Posters: 1
Members: 237
Moderators: 1
Admins: 2

Most Users Ever Online
101
Currently Online
Guest(s)
3
Currently Browsing this Page

1 Guest(s)